CineScience: Heimat und Exil

12.02.201920:00 Uhr

Filmausschnitte & Diskussion mit Firat Erdogmus, Volker Heins und Egemen Özbek

Filmstudio Glückauf CineScience - Heimat

Länge ca. 120 Minuten
Land / Jahr

Mehr Informationen unter:
www.kwi-nrw.de

Preiskategorien

Normal

5,00 €

Studierende

3,00 €

Mit der Bedeutung von „Memleket“, türkisch für Heimat, befassen sich die Wissenschaftler Fırat Erdoğmuş und Egemen Özbek an diesem Abend. Was bedeutet Heimat, wenn man Sie verloren hat? Wie werden Vertreibung, Exil, Sehnsucht nach einer Heimat sowie deren oft imaginäre Rückgewinnung im Kino dargestellt? Diese Fragen diskutieren sie mit dem Publikum anhand der Filme Bulutları Beklerken (Wolken stehen am Himmel, 2003), Sonbahar (Herbst, 2008), und Nous avons bu la même eau (2008). Der Abend findet in deutscher und englischer Sprache statt.

Moderation: Fırat Erdoğmuş, Egemen Özbek (KWI)

Über die Reihe:
Ab Dezember 2018 setzt sich CineScience mit dem Thema Heimat auseinander. Dabei nähern sich die Veranstaltungen dem Konstrukt Heimat aus nationaler sowie globaler Perspektive. Außerdem wird die Darstellung und Bedeutung der Heimat “aus der Ferne” betrachtet. Wie wird beispielsweise “Heimat im Urlaub” filmisch aufgegriffen? Wie ändert sich ihre Bedeutung im Exil und wie wird sie im Film verhandelt?

Gefördert wird die Reihe vom Verein zur Förderung des Kulturwissenschaftlichen Instituts Essen (KWI) und der Stiftung für Kulturwissenschaften.

Zur Veranstaltungs­übersicht