filmstudio

Das Filmstudio Glückauf ist das älteste Filmtheater Essens und der Diamant auf der „Rü“

Das Filmstudio Glückauf auf der „Rü“ in Essen ist nicht nur eines der ältesten Kinos in Nordrhein-Westfalen, sondern auch der Diamant unter den regionalen Lichtspieltheatern.

Die Frau des Nobelpreisträgers

3. WocheDramaFSK6100 Min.

Ausgezeichnet mit einem GOLDEN GLOBE (Beste Hauptdarstellerin/Drama) - Schauspielerkino vom Feinsten und ein präzise beobachtetes und packendes, auch überraschendes Porträt einer Ehe gelingt dem schwedischen Filmemacher und Gewinner des Silbernen Bären Björn Runge. mehr

Di. 22.01. um 15:00 Uhr
Di. 22.01. um 20:00 Uhr
Mi. 23.01. um 15:00 Uhr
Mi. 23.01. um 20:00 Uhr
Do. 24.01. um 15:00 Uhr
Do. 24.01. um 20:00 Uhr
Fr. 25.01. um 15:00 Uhr
Fr. 25.01. um 20:00 Uhr
Sa. 26.01. um 20:00 Uhr
OmU
So. 27.01. um 20:00 Uhr
Mo. 28.01. um 15:00 Uhr
Mo. 28.01. um 20:00 Uhr
Di. 29.01. um 15:00 Uhr
Mi. 30.01. um 15:00 Uhr
Mi. 30.01. um 20:00 Uhr

Die Geheimnisse des schönen Leo

1. WocheDokumentarfilmFSK080 Min.

Ein ungeschönter Blick auf die Widersprüche und Abgründe der Bonner Republik mehr

Wahre Welten
Di. 22.01. um 17:45 Uhr

Fahrenheit 11/9

1. WocheDokumentarfilm128 Min.

Eine ebenso unterhaltsame wie bissige Dokumentation von Michael Moore mehr

OmU
Mi. 23.01. um 17:15 Uhr
OmU
Do. 24.01. um 17:15 Uhr
OmU
Fr. 25.01. um 17:15 Uhr
OmU
Sa. 26.01. um 17:15 Uhr
OmU
So. 27.01. um 17:15 Uhr
OmU
Mo. 28.01. um 17:15 Uhr
OmU
Di. 29.01. um 17:15 Uhr
OmU
Mi. 30.01. um 17:15 Uhr
Auch Leben ist eine Kunst - Der Fall Max Emden Poster

Auch Leben ist eine Kunst - Der Fall Max Emden

DokumentarfilmFSK090 Min.

Zu Gast: Regisseur André Schäfer - Dokumentarfilmfest STRANGER THAN FICTION #21 mehr

Filme mit Gästen
Sa. 26.01. um 15:00 Uhr
Die Steinkohle Poster

Die Steinkohle

Dokumentarfilm90 Min.

Spannend, emotional und überraschend veranschaulicht der Film, wie sich die deutsche und europäische Geschichte im Kohlebergbau widerspiegelt. mehr

Wahre Welten
So. 27.01. um 15:00 Uhr

Campeones - Wir sind Champions

18. WocheKomödieFSK0118 Min.

Javier Fesser erzählt in seiner rasanten Komödie um einen abservierten Trainer, was Teamgeist, Zusammenhalt und Optimismus bewegen können - besonders dann, wenn die Umstände wenig erfolgversprechend scheinen. mehr

Ciñol OmU
Di. 29.01. um 20:00 Uhr
Der letzte Jolly Boy Poster

Der letzte Jolly Boy

Dokumentarfilm105 Min.

Zu Gast: Regisseur Hans-Erich Viet - Ein Roadmovie durch deutsche und polnische Geschichte und Gegenwart. mehr

Filme mit Gästen
Sa. 02.02. um 15:00 Uhr

Joy in Iran

DokumentarfilmFSK090 Min.

Ein berührender Dokumentarfilm über die heilsame Kraft von Humor mehr

Wahre Welten
So. 03.02. um 15:00 Uhr
Wahre Welten
Mo. 04.02. um 17:45 Uhr
Wahre Welten
Di. 05.02. um 17:45 Uhr
CineScience: Heimat und Exil  Poster

CineScience: Heimat und Exil

ca. 120 Min.

Filmausschnitte & Diskussion mit Firat Erdogmus, Volker Heins und Egemen Özbek mehr

CineScience - Heimat
Di. 12.02. um 20:00 Uhr
CineScience: Der (trans-)kosmische Heimatfilm Poster

CineScience: Der (trans-)kosmische Heimatfilm

ca. 120 Min.

Verschiedene Lebenswelten und ersehnte Wirklichkeiten - Filmausschnitte & Diskussion mit Sebastian Sponheuer und Verena Keysers mehr

CineScience - Heimat
Di. 19.02. um 20:00 Uhr
Los Perros Poster

Los Perros

DramaFSK1294 Min.

Marcela Said erzählt von den kleinen Irritationen im Leben einer Chilenin um die 40 und rückt dabei die düster lastende Vergangenheit ihres Heimatlandes ins Rampenlicht. mehr

Preview OmU
Di. 26.02. um 20:00 Uhr

Matar a Dios - Killing God

FSK1692 Min.

Eine Komödie über Gott und die Apokalypse, rabenschwarz und bitterböse. mehr

Ciñol OmU
Di. 26.03. um 20:00 Uhr

Jota - Ein spanischer Tanz

7. WocheDokumentarfilmFSK1287 Min.

Der spanische Regie-Meister Carlos Saura widmet sich in seinem neuesten Werk einem der traditionsreichsten spanischen Tänze, der immer ein wenig im Schatten des Flamenco steht: der Jota. mehr

Ciñol OmU
Di. 30.04. um 20:00 Uhr
22.01.
Heute
23.01.
Mi
24.01.
Do
25.01.
Fr
26.01.
Sa
27.01.
So
28.01.
Mo
29.01.
Di
30.01.
Mi
31.01.
Do
01.02.
Fr
02.02.
Sa
03.02.
So
04.02.
Mo

Kontakt

Rüttenscheider Straße 2
45128 Essen

Tel. 0201 43 93 66 33 (täglich ab 15.30 Uhr)
E-Mail: info@essener-filmkunsttheater.de

Öffnungszeiten:
Tägl. 15.00 bis 21.00 Uhr

ÖPNV

Linie U11, Tram 107/108, Haltestelle Saalbau/Philharmonie
Fahrplanauskunft unter www.ruhrbahn.de

Telefonische Ticketreservierung (täglich ab 15.30 Uhr):
+49 (0)201 43936633

Montag Kinotag (außer an Feiertagen) 8,00 €

Loge Parkett
täglich
(außer Montag)
10,00 € 9,00 €
Schüler & Studenten 8,00 €

Ermäßigungen* Parkett
Senioren (ab 60 Jahren) 8,00 €
Schwerbehinderte
(mit mind. 80%)
8,00 €
Gildepass-Inhaber 8,00 €
* bei Vorlage eines
gültigen Auweises

Aufpreise

Aufpreise bei Überlänge Ticketpreis plus Aufschlag von
ab 120 min 0,50 €
ab 140 min 1,00 €
ab 160 min 1,50 €
ab 180 min Sonderzuschlag
Aufpreis bei 70mm (Lichtburg/Eulenspiegel) 2,00 €
Aufpreis bei 3D (Lichtburg/Sabu) 3,00 €

Auf einen Blick

  • Eines der ältesten Kinos NRWs
  • 250 Plätze
  • Digital- und 35mm-Projektion, Dolby SR
  • Bühne (30m²)
  • Idealer Rahmen für besondere Veranstaltungen und Empfänge
  • Spanische Filmreihe „Ciñol“

Infos und Geschichte

Das Filmstudio Glückauf auf der „Rü“ in Essen ist nicht nur eines der ältesten Kinos in Nordrhein-Westfalen, sondern auch der Diamant unter den regionalen Lichtspieltheatern. 1924 eröffnet und inzwischen bis ins Detail restauriert, ist es vor allem sein charmantes Ambiente, das nicht nur Cineasten begeistert. Als kulturelles Forum bietet das Kino bis zu 250 Personen Platz und ist auch heute noch eine wichtige Plattform für Premieren, Previews und Filmgespräche mit Regisseuren oder Schauspielern. Jeden letzten Dienstag im Monat findet die Filmreihe „Ciñol“ statt, bei der spanische Filme im Original gezeigt werden.

Auch musikalische Darbietungen auf der trapezförmigen, 30 m² großen Kleinkunstbühne haben in dieser historischen Atmosphäre ihren ganz besonderen Reiz. Wer seine Events im Filmstudio stattfinden lässt, nimmt seine Gäste mit auf eine Reise in die Zeit von Bubikopf und Neuer Sachlichkeit. Hier können sich die Besucher auf ein originalgetreues, authentisches Filmtheater mit einprägsamer Fassade aus den 1920ern und einem liebevoll zusammengestellten Foyer-Interieur aus den 1950er Jahren freuen. Das große Foyer mit Nierentischen, Tulpenlampen und geschwungener Theke im Filmstudio Glückauf bietet Ihnen eine weitere hervorragende Möglichkeit, Empfänge oder besondere Ereignisse atmosphärisch in Szene zu setzen.

Weitere Infos unter www.filmkultur-essen.de.