filmstudio

Das Filmstudio Glückauf ist das älteste Filmtheater Essens und der Diamant auf der „Rü“

Das Filmstudio Glückauf auf der „Rü“ in Essen ist nicht nur eines der ältesten Kinos in Nordrhein-Westfalen, sondern auch der Diamant unter den regionalen Lichtspieltheatern.

Wir beide

1. WocheFSK696 Min.

Authentisch und einfühlsam beschreibt Regisseur Filippo Meneghetti eine große Liebe im Verborgenen. mehr

Als wir tanzten

3. WocheFSK12113 Min.

Der schwedische Regisseur Levan Akin folgt seinen Wurzeln zurück nach Georgien. Mit seinem meisterhaften Film "Als wir tanzten" liefert er nicht nur eine intime Milieustudie und Auseinandersetzung mit der Heimat seiner Vorfahren, sondern zugleich auch einen der schönsten und berührendsten Coming-of-Age-Geschichten und Beiträge zum Queer-Cinema der vergangenen Jahre. mehr

SEIN - gesund, bewusst, lebendig

1. WocheDokumentarfilmFSK0102 Min.

Was ist ein gutes Leben? In dem Dokumentarfilm nimmt sich Regisseur Bernhard Koch dieser Frage an und zeigt fünf Menschen im Versuch der Selbstheilung, die dafür ihren Lebensstil fundamental verändern. mehr

What You Gonna Do When the World's on Fire?

DokumentarfilmFSK12123 Min.

Anhand von eindringlichen Portraits reflektiert Roberto Minervini in seiner Dokumentation die amerikanische Gesellschaft im Hinblick auf das Zusammenleben verschiedener Ethnien. mehr

Die obskuren Geschichten eines Zugreisenden

ThrillerFSK18103 Min.

Eine schräge, bizarre und bisweilen zutiefst beunruhigende Komödie in bester Tradition surrealistischen Filmemachens. mehr

Fragen Sie Dr. Ruth

Dokumentarfilm100 Min.

Ein Dokumentarfilmporträt über das unglaubliche Leben von Dr. Ruth Westheimer, einer Holocaust-überlebenden, die zu Amerikas berühmtester Sextherapeutin wurde. Als sich ihr 90. Geburtstag nähert, besucht Dr. Ruth ihre schmerzliche Vergangenheit und ihre Karriere an der Spitze der sexuellen Revolution. mehr

08.08.
Heute
09.08.
So
10.08.
Mo
11.08.
Di
12.08.
Mi
13.08.
Do
14.08.
Fr
15.08.
Sa
16.08.
So
17.08.
Mo
18.08.
Di
19.08.
Mi
20.08.
Do
21.08.
Fr

Kontakt

Rüttenscheider Straße 2
45128 Essen

Tel. 0201 43 93 66 33 (täglich ab 15.30 Uhr)
E-Mail: info@essener-filmkunsttheater.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 17.00 bis 21.00 Uhr
Sa./So. 15.00 bis 21.00 Uhr

ÖPNV

Linie U11, Tram 107/108, Haltestelle Saalbau/Philharmonie
Fahrplanauskunft unter www.ruhrbahn.de

Telefonische Ticketreservierung (täglich ab 15.30 Uhr):
+49 (0)201 43936633

Loge Parkett
täglich
(außer Montag)
10,00 € 9,00 €
Montag Kinotag
(außer an Feiertagen)
8,00 € 8,00 €
Ermäßigungen* Parkett
Schüler & Studenten 8,00 €
Senioren (ab 60 Jahren) 8,00 €
Schwerbehinderte
(mit mind. 80%)
8,00 €
Gildepass-Inhaber 8,00 €
* bei Vorlage eines
gültigen Auweises

Aufpreise

Aufpreise bei Überlänge Ticketpreis plus Aufschlag von
ab 120 min 0,50 €
ab 140 min 1,00 €
ab 160 min 1,50 €
ab 180 min Sonderzuschlag
Aufpreis bei 70mm (Lichtburg/Eulenspiegel) 2,00 €
Aufpreis bei 3D (Lichtburg/Sabu) 3,00 €
Preise bei Onlinekauf zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr

Auf einen Blick

  • Eines der ältesten Kinos NRWs
  • 250 Plätze
  • Digital- und 35mm-Projektion, Dolby SR
  • Bühne (30m²)
  • Idealer Rahmen für besondere Veranstaltungen und Empfänge
  • Spanische Filmreihe „Ciñol“

Infos und Geschichte

Das Filmstudio Glückauf auf der „Rü“ in Essen ist nicht nur eines der ältesten Kinos in Nordrhein-Westfalen, sondern auch der Diamant unter den regionalen Lichtspieltheatern. 1924 eröffnet und inzwischen bis ins Detail restauriert, ist es vor allem sein charmantes Ambiente, das nicht nur Cineasten begeistert. Als kulturelles Forum bietet das Kino bis zu 250 Personen Platz und ist auch heute noch eine wichtige Plattform für Premieren, Previews und Filmgespräche mit Regisseuren oder Schauspielern. Jeden letzten Dienstag im Monat findet die Filmreihe „Ciñol“ statt, bei der spanische Filme im Original gezeigt werden.

Auch musikalische Darbietungen auf der trapezförmigen, 30 m² großen Kleinkunstbühne haben in dieser historischen Atmosphäre ihren ganz besonderen Reiz. Wer seine Events im Filmstudio stattfinden lässt, nimmt seine Gäste mit auf eine Reise in die Zeit von Bubikopf und Neuer Sachlichkeit. Hier können sich die Besucher auf ein originalgetreues, authentisches Filmtheater mit einprägsamer Fassade aus den 1920ern und einem liebevoll zusammengestellten Foyer-Interieur aus den 1950er Jahren freuen. Das große Foyer mit Nierentischen, Tulpenlampen und geschwungener Theke im Filmstudio Glückauf bietet Ihnen eine weitere hervorragende Möglichkeit, Empfänge oder besondere Ereignisse atmosphärisch in Szene zu setzen.

Weitere Infos unter www.filmkultur-essen.de.