galerie_cinema_3

Das kleine Kino mit dem besonderen Charme

Mit 43 Plätzen ist die Galerie Cinema nicht nur das kleinste, sondern auch das älteste Programmkino des Ruhrgebiets.


 

Bitte beachten Sie, dass in der Galerie Cinema nach Filmbeginn kein Einlass mehr möglich ist, da jeder verspätete Einlass die anderen Zuschauer stören würde.

Die Liebe in ungleichen Zeiten

1. WocheDramaFSK1289 Min.

"Die Liebe in ungleichen Zeiten" ist ein vielfach ausgezeichnetes politisches Drama über Liebe, Widerstand und Freiheit, das in den letzten Jahren der britischen Kolonialzeit auf Sansibar spielt und auf dem preisgekrönten Swahili-Roman von Adam Shafi basiert. mehr

Zwischen uns der Fluss

2. WocheFSK694 Min.

In meditativen und poetischen Bildern gelingt Michael Klier ein intensives Generationenporträt und eine Hommage an die Elbe von Dresden. mehr

Irdische Verse

2. WocheSatireFSK677 Min.

Mit scharfer Zunge und sarkastischem Witz erzählt das iranische Regie-Duo Alireza Khatami und Ali Asgari von neun Menschen, die zum Opfer der banalen Bosheit der Beamten werden. Ein gerade in seiner formalästhetisch radikalen Einfachheit aufwühlender, schwarzhumoriger Akt der Revolution. mehr

La chimera

2. WocheFSK12130 Min.

Der neue Film der italienischen Regisseurin Alice Rohrwacher erzählt von einem Ex-Archäologen, der einer Bande von toskanischen Grabräubern hilft. Ihr gemeinsames Ziel: das Auffinden etruskischer Grabkammern, in denen sich antike Schätze und archäologische Kunstgegenstände befinden. Rohrwacher gelingt eine eigenwillige, anspruchsvolle Mischung aus Drama, Komödie, Romantik und Mystery. Ein poetisches Werk,… mehr

Perfect Days

18. WocheFSK0125 Min.

Der neue Film von Wim Wenders erzählt von einem Mann, der in Tokyo Toiletten putzt, bei der redundanten Tätigkeit aber absolut in sich selbst ruht – und so mit einigen Ausnahmen tatsächlich einen perfekten Tag nach dem anderen erlebt. "Wim Wenders bester Spielfilm seit drei Jahrzehnten." (Filmstarts.de) mehr

Harold & Maude

2551. WocheFSK1291 Min.

Seit 1975 ununterbrochen in der Galerie Cinema! Jeden Sonntag um 16:00 Uhr in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln. mehr

18.04.
Heute
19.04.
Fr
20.04.
Sa
21.04.
So
22.04.
Mo
23.04.
Di
24.04.
Mi
25.04.
Do
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi

Aktuell sind keine Veranstaltungen neben dem Filmprogramm geplant.

Kontakt

Julienstraße 73
45130 Essen

Tel. 0201 77 84 94
Email: info@essener-filmkunsttheater.de

Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. 18.30 bis 21.30 Uhr
Sa./So. 16.00 bis 21.30 Uhr

ÖPNV

Linie U11, Tram 107/108, Haltestelle Martinstraße
Bus Linie 160, Paulinenstraße
Fahrplanauskunft unter www.ruhrbahn.de

alle Plätze
Täglich
(außer Montag)
8,00 €
Montag Kinotag
(außer an Feiertagen)
7,00 €
Kinder bis 14 J. 5,00 €
Joan Baez – I Am a Noise 7,00 €
Harold & Maude 7,00 €

Aufpreise

Aufpreise bei Überlänge
(nicht gültig beim Lichtburg Open Air)
Ticketpreis plus Aufschlag von
ab 120 min 0,50 €
ab 140 min 1,00 €
ab 160 min 1,50 €
ab 180 min Sonderzuschlag
Aufpreis bei 70mm (Lichtburg/Eulenspiegel) 2,00 €
Aufpreis bei 3D (Lichtburg/Sabu) 3,00 €
Preise bei Onlinekauf zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr

Auf einen Blick

  • Das kleinste Filmkunsttheater im Revier
  • Digital- und 35mm-Projektion, Dolby-Stereo-Ton, 4- und 5-Kanal-Magnetton
  • Schul- und Sondervorstellungen
  • Jeden Sonntag um 16.00 Uhr „Harold and Maude“ (seit Juni 1975)
  • 43 Plätze

Infos und Geschichte

Im März 2021 hat die  Galerie Cinema, auch bekannt als das kleine Kino mit dem besonderen Charme, ihren 50. Geburtstag gefeiert. Mit 43 Plätzen ist sie nicht nur das kleinste, sondern auch das älteste Filmkunsttheater des Ruhrgebiets, das von vielen Gästen wegen seiner gemütlichen Atmosphäre geschätzt wird. Das Besondere: Hier beginnt das Kinoerlebnis schon beim Öffnen der Eingangstür, denn man befindet sich direkt im Vorführsaal.

Heute besteht das Programm der Galerie Cinema vorwiegend aus kleineren Erstaufführungen aktueller Filme und besticht darin durch seine Eigenwilligkeit. Während die meisten kleineren Produktionen heutzutage im Überangebot von Filmen in den Medien regelrecht untergehen, nimmt sich die Galerie Cinema ihrer an und bietet ihnen einen würdigen Raum in einzigartigem Ambiente.

Ein weiteres Merkmal ist die besondere Beziehung zu „Harold and Maude“, dem Kultfilm der 70er Jahre, der bereits seit 48 Jahren seinen festen Platz im Programm hat und untrennbar mit dem Ruf des Kinos verbunden ist.