XVI. Festival „Russland zu Gast im Ruhrgebiet“: Eröffnung & Premiere

Dramaca. 180 Min.

Mit dem Tanzensemble der Stadt Lipezk und der Deutschlandpremiere des Films „Der Lenin-Faktor“

Veranstalter: Zentrum für Filmfestivals und internationale Programme (Moskau), Mosfilm-Studio, Kulturministerium der Russischen Föderation, Russische Kulturstiftung

www.rhein-ruhr-russland.de

Länge ca. 180 Minuten
Land / Jahr Russland 2019
14.11.
Heute
15.11.
Fr
16.11.
Sa
17.11.
So
18.11.
Mo
19.11.
Di
20.11.
Mi
21.11.
Do
22.11.
Fr
23.11.
Sa
24.11.
So
25.11.
Mo
26.11.
Di
27.11.
Mi

Über „XVI. Festival „Russland zu Gast im Ruhrgebiet“: Eröffnung & Premiere“

Eröffnungsveranstaltung

1. Teil: Tanzensemble der Stadt Lipezk
Die zentralrussische Stadt Lipezk ein mehrfach ausgezeichnetes Ensemble mit einem Programm aus Standard- und lateinamerikanischen Tänzen.

2. Teil: Deutschlandpremiere „Der Lenin-Faktor“
Regisseur Wladimir Chotinenko stellt in einer Deutschlandpremiere seinen neuesten Film vor: „Der Lenin-Faktor“ (Russlandpremiere am 31.10.2019). Im Mittelpunkt des hochkarätig besetzten Werks (u.a. Jewgeni Mironow, Fjodor Bondartschuk) steht der zielstrebige Revolutionär, der nur erfolgreich sein kann, wenn er mit dem verfeindeten Deutschen Reich kooperiert und sich mit dubiosen Partnern abgibt. Gleichzeitig versucht er, sein kompliziertes Privatleben mit Ehefrau Nadeshda und der Geliebten Inessa im Gleichgewicht zu halten. – Eine interessante Neuinterpretation dieser wichtigen Phase der russischen Geschichte.

In der Pause findet im Foyer der Lichtburg die Eröffnung der Ausstellung „Das deutsche Wolgagebiet“ statt. Der Internationale Verband der deutschen Kultur (IVDK) und die Moskauer Deutsche Zeitung haben eine Serie aus 36 Fotos zusammengestellt, die der Geschichte der Russlanddeutschen gewidmet sind. Die Einführung übernimmt die Leiterin des IVDK, Olga Martens. Sie wird begleitet von der russlanddeutschen Schauspielerin und Regisseurin Irina Lindt.

Zum aktuellen Filmprogramm