Buena Vista Social Club

DokumentarfilmMusikfilmFSK6105 Min.

BILDER ZUM HÖREN UND SEHEN - DIE KÜNSTE IN WIM WENDERS‘ FILMEN: Wim Wenders' Oscar-nominierte Hommage an die legendären kubanischen Soneros um Ibrahim Ferrer und Compay Segundo begeisterte nicht nur 1,2 Millionen Kinozuschauer in Deutschland. Die mitreißende Dokumentation eroberte, wie auch das gleichnamige Album „Buena Vista Social Club“, die ganze Welt im Sturm.

Auszeichnungen:
Europäischer Filmpreis: Bester Dokumentarfilm; New York Film Critics: Bester Dokumentarfilm; Los Angeles Film Critics: Bester Dokumentarfilm; Oscar Nominierung: Bester abendfüllender Dokumentarfilm

Englisch-spanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Trailer ansehen

Regie Wim Wenders
Länge 105 Minuten
Land / Jahr Deutschland, USA 1999
21.02.
Heute
22.02.
Do
23.02.
Fr
24.02.
Sa
25.02.
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
29.02.
Do
01.03.
Fr
02.03.
Sa
03.03.
So
04.03.
Mo
05.03.
Di
06.03.
Mi
07.03.
Do
08.03.
Fr
09.03.
Sa
10.03.
So
11.03.
Mo
12.03.
Di

Über „Buena Vista Social Club“

Wim Wenders begleitete seinen langjährigen Freund Ry Cooder mit einem kleinen Filmteam nach Havanna, wo Cooder die Aufnahmen für das Solo-Album von Ibrahim Ferrer im Studio einspielen wollte, in der Nachfolge der (damals noch nicht erschienenen) ersten „Buena Vista Social Club“-CD. Wenders tauchte ein in die Welt der kubanischen Musik. Über mehrere Monate hinweg beobachtete und begleitete er die Musiker, zuerst zuhause in Havanna, dann Wochen später, im April 1998, nach Amsterdam zu dem ersten öffentlichen Auftritt der Band (die außer im Studio vorher nie zusammen gespielt hatten) und dann, noch später, im Juli 1998, zu dem triumphalen Konzert in der Carnegie Hall nach New York. Er verfolgte so die alten Helden der traditionellen kubanischen Son-Musik auf ihrem Weg aus der völligen Vergessenheit bis hin zu Weltruhm, innerhalb nur weniger Monate.

Zum aktuellen Filmprogramm