Bis ans Ende der Welt - Director's Cut

FSK12287 Min.

GRENZENLOS - MIT WIM WENDERS DURCH RÄUME UND ZEITEN: Wim Wenders' Endzeit-Roadmovie im Director's Cut wurde an atemberaubenden Originalschauplätzen gefilmt und begeistert mit einem genialen Soundtrack.

Auszeichnungen:
Gildepreis in Gold 1992 (Bester Film National)

Director’s Cut 1994
4K Restaurierung 2014
Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Trailer ansehen

Regie Wim Wenders
Besetzung Solveig Dommartin, Sam Neill, Max von Sydow, Rüdiger Vogler, Jeanne Moreau
Länge 287 Minuten
Land / Jahr Deutschland, Frankreich, Australien 1992 / 1994
21.02.
Heute
22.02.
Do
23.02.
Fr
24.02.
Sa
25.02.
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
29.02.
Do
01.03.
Fr
02.03.
Sa
03.03.
So
04.03.
Mo
05.03.
Di
06.03.
Mi
07.03.
Do
08.03.
Fr
09.03.
Sa
10.03.
So
11.03.
Mo
12.03.
Di

Über „Bis ans Ende der Welt - Director's Cut“

1999: Während die Erde von einem außer Kontrolle geratenen Atomsatelliten bedroht wird, verliebt sich die junge Französin Claire Tourneur in den Fremden Trevor McPhee, der auf einer mysteriösen Mission rund um die Welt reist. Mit Hilfe des Detektivs Phillip Winter verfolgt sie Trevors Spur, wobei sie selbst wiederum von ihrem Ex-Freund beobachtet wird, der immer noch in sie verliebt ist. Doch das Unternehmen ist nicht ungefährlich, denn auch der US-Geheimdienst ist Trevor auf den Fersen, um an die unglaubliche Erfindung seines Vaters zu gelangen…
Bis ans Ende der Welt ist „das ultimative Road Movie“, eine Reise um den Globus, eine Odyssee der Gegenwart, und Ähnlichkeiten mit Homers Mythos ergeben sich durchaus. Der Film, 1990 gedreht, spielt in der nahen Zukunft, um die Jahrtausendwende. Wenders interessiert dabei vor allem, wie die Menschheit mit Bildern umzugehen lernt, bzw. ihr Opfer wird.

Zum aktuellen Filmprogramm