Auf der anderen Seite

DramaFSK12122 Min.

Zweiter Teil von Fatih Akins „Liebe, Tod und Teufel"-Trilogie, in dem Regisseur von "Gegen die Wand" von sechs Menschen erzählt, deren Leben sich auf schicksalhafte Weise verweben.

Die Filmvorführung wurde von DIHaKK e.V., RAA Verein NRW e.V. und Interkulturelle Assistenz e.V. organisiert.

Der Film läuft in der Programmreihe CineDivers – Vielfalt im Kino. Eine Kooperation der VielRespektStiftung und der Essener Filmkunsttheater.

Trailer ansehen

Regie Fatih Akin
Besetzung Baki Davrak, Gürsoy Gemec, Cengiz Daner
Länge 122 Minuten
Land / Jahr Deutschland, Türkei, Italien 2007
18.04.
Heute
19.04.
Fr
20.04.
Sa
21.04.
So
22.04.
Mo
23.04.
Di
24.04.
Mi
25.04.
Do
26.04.
Fr
27.04.
Sa
28.04.
So
29.04.
Mo
30.04.
Di
01.05.
Mi
02.05.
Do
03.05.
Fr
04.05.
Sa
05.05.
So
06.05.
Mo
07.05.
Di
08.05.
Mi

Über „Auf der anderen Seite“

Ali (Tuncel Kurtiz) ist ein einsamer pensionierter Witwer. Bei einem seiner zahlreichen Bordellbesuche trifft er die Prostituierte Yeter (Nursel Köse, “Kebab Connection”) und bringt sie dazu, gegen eine monatliche Unterstützung in Höhe ihres bisherigen Lohns mit ihm zusammenzuleben. Alis gebildeter Sohn Nejat (Baki Davrak), der Germanistik an der Universität Hamburg unterrichtet, findet die Wahl seines sturen alten Herren mehr als eigenartig. Erst als er erfährt, dass Yeter den Großteil ihres Geldes zu ihrer Tochter Ayten (Nurgül Yesilcay) nach Istanbul schickt, um deren Studium zu finanzieren, beginnt er sie zu respektieren. Als Yeter auf tragische Weise ums Leben kommt, begibt sich Nejat auf die Suche nach Ayten. Doch die politische Aktivistin ist längst aus der Türkei geflohen und hat in Deutschland bei Lotte (Patrycia Ziolkowska, Solino) und ihrer Mutter Susanne (Hanna Schygulla, Winterreise) Zuflucht gefunden. Es braucht mehr als eine Reise, bis die Protagonisten schließlich zueinander finden.

Quelle: Filmstarts.de

Zum aktuellen Filmprogramm