The Son

1. WocheFSK tba122 Min.

Für das Drehbuch zu seinem Film „The Father“ erhielt Florian Zeller den Oscar für das beste adaptierte Skript. Jetzt meldet sich Zeller mit „The Son“ zurück, der ebenfalls auf seinem eigenen Stück basiert. Auch Anthony Hopkins ist dabei, aber nur in einer Szene. Ansonsten stehen vor allem Hugh Jackman als ein Vater, der nicht versteht, was passiert, und Zen McGrath als sein Sohn, der der Seelenpein überdrüssig ist, im Fokus.

www.leoninedistribution.com

Trailer ansehen

Regie Florian Zeller
Besetzung Hugh Jackman, Vanessa Kirby, Laura Dern, Zen McGrath, Anthony Hopkins
Länge 122 Minuten
Land / Jahr USA, Frankreich 2022

Über „The Son“

Ein erfolgreicher New Yorker Anwalt wird von seiner Ex-Frau gebeten, ihren gemeinsamen Teenager-Sohn bei sich und seiner neuen Familie aufzunehmen. Der Jugendliche trägt schwer an der Trennung der Eltern. Er kommt nicht mehr mit der Mutter zurecht und schwänzt seit Längerem die Schule. Doch auch im neuen Umfeld zeichnet sich bald ab, dass seine Probleme nicht behoben sind. Zunehmend frustriert versucht der Anwalt, seinem Sohn aus der Depression herauszuhelfen, und kämpft dabei mit eigenen Schuldgefühlen und seinem maroden Verhältnis zu seinem eigenen Vater. Eine intensive Auseinandersetzung mit Depression, die lange nicht beim Namen genannt wird, und deren Auswirkung auf ein Familiengefüge. Die psychische Erkrankung wird dabei zu einer Art schwarzen Loch in einer äußerlich glatten, von Erfolg und Wohlstand geprägten Lebenswelt.

Quelle: filmdienst

Zum aktuellen Filmprogramm