Franky Five Star

15. WocheTragikomödieFSK12114 Min.

Eine märchenhafte Tragikomödie, die sich dem Selbstoptimierungswahn unserer Gesellschaft mit Humor und Fantasie entgegenstellt. Regisseurin Birgit Möller ("Valerie")) lädt in ein zauberhaftes Belle Époque Hotel – das Innenleben ihrer Protagonistin Franky. Hier streitet eine illustre Gesellschaft über die großen Themen in Frankys Leben: Liebe, Freundschaft, das Erwachsenwerden und die Suche nach sich selbst – mit tiefgreifenden und teils absurden Folgen für Frankys Realität.

jip-film.de/franky-five-star

Trailer ansehen

Regie Birgit Möller
Besetzung Lena Urzendowsky, Cino Djavid, Paul Pötsch, Gerti Drassl, Sven Hönig
Länge 114 Minuten
Land / Jahr Deutschland, Finnland 2023
21.02.
Heute
22.02.
Do
23.02.
Fr
24.02.
Sa
25.02.
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
29.02.
Do
01.03.
Fr
02.03.
Sa
03.03.
So
04.03.
Mo
05.03.
Di
06.03.
Mi
07.03.
Do
08.03.
Fr
09.03.
Sa
10.03.
So
11.03.
Mo
12.03.
Di

Über „Franky Five Star“

„Eine märchenhafte Tragikomödie, fantasievoll, turbulent, temporeich.“ Saarbrücker Zeitung

„Lena Urzendowsky spielt hervorragend gut.“ Kino-Zeit

Eine junge Frau Anfang zwanzig steht am Beginn ihrer Selbstfindung: beruflich, in der WG mit einer Freundin, in der großen weiten Gefühlswelt. Wenn ihre Probleme überhandnehmen, flüchtet sie sich ins Kopfkino und zieht sich in ein „Traumhotel“ zurück. Dort kommuniziert sie mit einem aufgeweckten Jungen, dem verführerischen Zimmermädchen, einem aufrührerischen Hotelpagen und einer ihr wohlgesonnenen „Gouvernante“. Die Wechsel zwischen realem und fantasiebasiertem Ambiente sorgen für schmerzhafte und gewinnbringende Erfahrungen. Der Film verleiht dem so komplexen wie aktuellen Thema psychische Belastung eine große Leichtigkeit. Gerade die erlaubt es, Frankys Kopfkino zu besuchen und sich dort wohlzufühlen. Eine surreale Beziehungskomödie mit dramaturgischen wie ästhetischen Anleihen bei Filmen von Aki Kaurismäki, Wes Anderson und Jean-Pierre Jeunet.

Quelle: filmdienst

Zum aktuellen Filmprogramm