Die Purpursegel

FSK16105 Min.

Pietro Marcellos adaptiert den Roman von Aleksandr Grin in atemberaubenden Bildern als Mischung aus Realismus und Märchen.

pifflmedien.de

Trailer ansehen

Regie Pietro Marcello
Besetzung Juliette Jouan, Raphaël Thiéry, Noémie Lvovsky, Louis Garrel, Yolande Moreau
Länge 105 Minuten
Land / Jahr Frankreich, Italien, Deutschland 2022
24.06.
Heute
25.06.
Di
26.06.
Mi
27.06.
Do
28.06.
Fr
29.06.
Sa
30.06.
So
01.07.
Mo
02.07.
Di
03.07.
Mi
04.07.
Do
05.07.
Fr
06.07.
Sa
07.07.
So
08.07.
Mo
09.07.
Di
10.07.
Mi
11.07.
Do
12.07.
Fr
13.07.
Sa
14.07.
So

Über „Die Purpursegel“

„Pietro Marcello lässt in seiner Inszenierung Fantastik und Wirklichkeitstreue ganz konfliktfrei miteinander verschmelzen.“ Kino-Zeit.de

Als Raphaël (Raphaël Thiéry) aus dem Ersten Weltkrieg zurückkehrt, ist seine Frau Marie gestorben. Sie hat ihm ein Kind hinterlassen, doch ist das Baby wirklich von ihm? Der grobschlächtige Tischler kümmert sich liebevoll um die kleine Juliette, die in jungen Jahren ihre Liebe zur Musik und zur Poesie entdeckt. Bei einem ihrer Streifzüge trifft sie auf eine verwirrte alte Frau (Yolande Moreau), die ihr prophezeit, dass sie eines Tages auf purpurfarbenen Segeln in ein fernes Land fliegen wird. Als sich Juliette (nun gespielt von Juliette Jouan) Jahre später in den Piloten Jean (Louis Garrel) verliebt, scheint die Weissagung in Erfüllung zu gehen. Der neue Film von Pietro Marcello („Martin Eden“) wirkt wie aus der Zeit gefallen. Die zarten, teils schwerelosen Bilder, die wie selbstverständlich in die Handlung eingewobenen Archivaufnahmen und die skizzenhafte Erzählweise schaffen eine anrührende Nähe zu den Figuren.

Quelle: Cinema

Zum aktuellen Filmprogramm