Die Bologna-Entführung - Geraubt im Namen des Papstes

36. WocheHistorienfilmFSK12134 Min.

Der neue Film des renommierten italienischen Regisseurs Marco Belloccio (IL TRADITORE - ALS KRONZEUGE GEGEN DIE COSA NOSTRA), ist inspiriert von der wahren Geschichte Edgardo Mortaras. Der jüdische Junge wurde 1858 seiner Familie entrissenund unter der Obhut von Papst Pius IX. zum katholischen Glauben erzogen. Das Drehbuch schrieb Marco Bellocchio gemeinsam mit Susanna Nicciarelli und Daniela Ceselli. In den Hauptrollen des Films sind Paolo Pierobon, Fausto Russo Alesi, Barbara Ronchi, Enea Sala, Leonardo Maltese, Filippo Timi und Francesco Giufuni zu erleben.

die-bologna-entfuehrung.pandora.film

Trailer ansehen

Regie Marco Bellochio
Besetzung Enea Sala, Leonarda Maltese, Paolo Pieroben, Barbara Ronchi, Fausto Russo Alesi, Filippo Timi, Fabrizio Gifuni
Länge 134 Minuten
Land / Jahr Italien, Frankreich, Deutschland 2023
22.07.
Heute
23.07.
Di
24.07.
Mi
25.07.
Do
26.07.
Fr
27.07.
Sa
28.07.
So
29.07.
Mo
30.07.
Di
31.07.
Mi
01.08.
Do
02.08.
Fr
03.08.
Sa
04.08.
So
05.08.
Mo
06.08.
Di
07.08.
Mi
08.08.
Do
09.08.
Fr
10.08.
Sa
11.08.
So

Über „Die Bologna-Entführung - Geraubt im Namen des Papstes“

„Ein fesselnder, herzzerreißender, wahrer politischer Krimi. Schon jetzt ein Klassiker.“ The Guardian

„Eine große Historienoper.“ Critic.de

„Ein packender, psychologisch vielschichtig verdichteter Historienfilm.“ Abendzeitung München

„Ein imposantes politisches Spätwerk und eindringliches Drama.“ Frankfurter Rundschau

„Fesselnd und faszinierend.“ Hollywoodreporter

„Ein spannender, mitreißender historischer Thriller.“ The Film Verdict

m Auftrag von Papst Pius IX. dringen 1858 Soldaten in das Haus der Familie Mortara im jüdischen Viertel von Rom ein. Sie nehmen den siebenjährigen Jungen Edgardo mit sich, der als Säugling von seiner Amme heimlich getauft wurde. In den Augen des Vatikan muss der Junge deshalb eine katholische Erziehung erhalten. Doch seine Familie wehrt sich mit allen Mitteln und macht die Kindesentführung öffentlich bekannt. Die Kirche will den Jungen aber nicht wieder aus ihrer Obhut entlassen und nutzt den Fall, um ihre Position international zu stärken.

Quelle: filmdienst

Zum aktuellen Filmprogramm