Der Name der Rose

KrimiLiteraturverfilmungFSK16131 Min.

Wiederaufführung: Produzent Bernd Eichinger und Regisseur Jean-Jacques Annaud machten aus Umberto Ecos Bestseller eine faszinierende Sherlock-Holmes-Geschichte mit Sean Connery, Christian Slater und F. Murray Abraham.

Trailer ansehen

Regie Jean-Jacques Annaud
Besetzung Sean Connery, Frank Murray Abraham, Christian Slater, Elya Baskin, Feodor Chaliapin Jr.
Länge 131 Minuten
Land / Jahr BRD, Italien, Frankreich 1986
21.02.
Heute
22.02.
Do
23.02.
Fr
24.02.
Sa
25.02.
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
29.02.
Do
01.03.
Fr
02.03.
Sa
03.03.
So
04.03.
Mo
05.03.
Di
06.03.
Mi
07.03.
Do
08.03.
Fr
09.03.
Sa
10.03.
So
11.03.
Mo
12.03.
Di

Über „Der Name der Rose“

“Labyrinthisch, schaurig und irre spannend.” Cinema

Anno Domini 1327, letzte Novemberwoche, in einer reichen Benediktinerabtei an den Hängen des Apennin. Bruder William von Baskerville (SEAN CONNERY), gelehrter Franziskaner aus England, kommt als Sonderbotschafter des Kaisers in delikater Mission: Er soll ein hochpolitisches Treffen zwischen der Ketzerei verdächtigten Minoriten und Abgesandten des Papstes organisieren. Doch bald erweist sich sein Aufenthalt in der Abtei als apokalyptische Schreckenszeit. William und sein Gehilfe Adson (CHRISTIAN SLATER) werden Zeugen der wundersamsten und für eine Abtei höchst befremdlichen Begebenheiten und Todesfälle. William wird vom Untersuchungsfieber gepackt: Weit mehr als der Streit zwischen Kaiser und Papst interessiert ihn die Entlarvung des Mörders und dringt dabei immer tiefer ein in die Geheimnisse der Abtei. Und er muss ich beeilen: sein ärgster Widersacher Bernardo Gui (F.MURRAY ABRAHAM), ein erbarmungsloser Hexen- und Ketzerjäger, wähnt hinter den Vorfällen den Teufel am Werke und hat rasch seine Sündenböcke gefunden…

Quelle: Constantin

Zum aktuellen Filmprogramm