Das Mädchen aus der Streichholzfabrik

FSK068 Min.

Der dritte Teil von Kaurismäkis sozialkritischer "proletarischer Trilogie" (nach "Ariel" und "Schatten im Paradies") analysiert hart und unversöhnlich die triste Existenz von Menschen in einem chancenlosen, illusionslosen Dasein.

Finnische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Regie Aki Kaurismäki
Besetzung Kati Outinen, Elina Salo, Esko Nikkari, Vesa Vierikko, Silu Seppälä
Länge 68 Minuten
Land / Jahr Finnland, Schweden 1989
22.07.
Heute
23.07.
Di
24.07.
Mi
25.07.
Do
26.07.
Fr
27.07.
Sa
28.07.
So
29.07.
Mo
30.07.
Di
31.07.
Mi
01.08.
Do
02.08.
Fr
03.08.
Sa
04.08.
So
05.08.
Mo
06.08.
Di
07.08.
Mi
08.08.
Do
09.08.
Fr
10.08.
Sa
11.08.
So

Über „Das Mädchen aus der Streichholzfabrik“

Tag für Tag steht Iris in einer lärmenden Fabrikhalle. Ihre einzige Aufgabe: darauf zu achten, dass die Päckchen mit Streichholzschachteln, die auf einem Förderband vorbeilaufen, richtig etikettiert sind. Zuhause muss sie ihren dürftigen Lohn bei der Mutter und den Stiefvater abliefern. Als Iris ihr Geld ein Mal für ein hübsches Kleid ausgibt, wird sie geschlagen. Niemand beachtet sie, wenn sie allein ausgeht, niemand fordert sie zum Tanz auf. Und der wohlsituierte Mann, der sie dann doch anspricht, lässt sie prompt mit einem Kind sitzen. Von den Eltern verstoßen, von ihrem Märchenprinzen mit einem Scheck für die Abtreibung sich selbst überlassen, geht sie in die Apotheke und kauft ein Päckchen Rattengift…

Zum aktuellen Filmprogramm