Burning Days

1. WocheThrillerFSK16127 Min.

Ein brillant gestalteter, nervenaufreibender Politthriller und vielschichtige Kriminalgeschichte, die sich als hochaktuelle Parabel über Populismus und Korruption erweist.

cinemien.de/film/burning-days

Trailer ansehen

Regie Emin Alper
Besetzung Selahattin Pasali, Ekin Koç, Erol Babaoglu, Selin Yeninci, Erdem Şenocak, Sinan Demirer
Länge 127 Minuten
Land / Jahr Türkei 2022
01.10.
Heute
02.10.
Mo
03.10.
Di
04.10.
Mi
05.10.
Do
06.10.
Fr
07.10.
Sa
08.10.
So
09.10.
Mo
10.10.
Di
11.10.
Mi
12.10.
Do
13.10.
Fr
14.10.
Sa
15.10.
So
16.10.
Mo
17.10.
Di
18.10.
Mi
19.10.
Do
20.10.
Fr
21.10.
Sa

Über „Burning Days“

„Ein humanistischer Thriller mit Wow-Effekt!“ Programmkino.de

„Irgendwo zwischen Western, Politthriller und Gesellschafts­drama … spannend bis zum Schluss.“ Kulturtipp

„Erfrischend anders, scharfsinnig und mutig.“ NZZ

„Ein nervenaufreibender Neo-Noir-Thriller, in dem alles andere als sicher ist, ob am Ende die Gerechtigkeit siegt.“ SRF Kultur

Emre (Selahattin Pasali) ist ein junger Staatsanwalt, der aus der Stadt aufs Land versetzt wird. Sein Ehrgeiz ist gross. Deswegen hat er auch vor, sich von den Seilschaften vor Ort nicht beeindrucken zu lassen. Er will für Ordnung sorgen. Dabei hat er vor unbestechlich zu bleiben und geht gleich nach seiner Ankunft gegen einige der als Traditionen abgetane Unsitten vor. Als Autoritätsperson nehmen die Dorfbewohner den eher schmächtigen Mann allerdings nicht an. Während einer Feier machen sie ihn betrunken und am nächsten Morgen wird bekannt, dass eine junge Frau, die bei der Feier anwesend war, brutal vergewaltigt wurde. Emre kann sich nicht genau an den Ablauf des Abends erinnern, muss aber trotzdem im Fall ermitteln – immer mit der Angst im Nacken, dass er selbst unschön beteiligt sein könnte. Die karge, wüstenartige Landschaft fängt der Film majestätisch ein, sie wird schon fast zur eigene Protagonistin der Geschichte. „Burning Days“ des türkischen Regisseurs Emin Alper ist Kriminalgeschichte und Gesellschaftskritik zugleich. Mit künstlerisch anspruchsvollen Bildern evoziert er eine unterschwellig feindselige Atmosphäre, die einen einzufangen vermag.

Quelle: Cineman.ch

Zum aktuellen Filmprogramm