Anselm - Das Rauschen der Zeit

DokumentarfilmFSK693 Min.

Wim Wenders poetischer Blick auf die Werke und Gedanken Anselm Kiefers. Ein Film über Maler und Bildhauer, mit und über einen Künstler, seine Werke, seine Hintergründe.

Trailer ansehen

Regie Wim Wenders
Länge 93 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2023
13.06.
Heute
14.06.
Fr
15.06.
Sa
16.06.
So
17.06.
Mo
18.06.
Di
19.06.
Mi
20.06.
Do
21.06.
Fr
22.06.
Sa
23.06.
So
24.06.
Mo
25.06.
Di
26.06.
Mi
27.06.
Do
28.06.
Fr
29.06.
Sa
30.06.
So
01.07.
Mo
02.07.
Di
03.07.
Mi

Über „Anselm - Das Rauschen der Zeit“

Wim Wenders beleuchtet das Werk des Künstlers Anselm Kiefer und enthüllt seinen Lebensweg, seine Inspirationen, seinen kreativen Prozess und seine Faszination für Mythos und Geschichte. Vergangenheit und Gegenwart werden miteinander verwoben, um die Grenze zwischen Film und Malerei zu verwischen, sodass man vollständig in die Welt eines der größten zeitgenössischen Künstler eintauchen kann.

Einige Male hat Wim Wenders schon in 3D gedreht, vor allem bei der Dokumentation „Pina“ und dem Spielfilm „Die schönen Tage von Aranjuez“, aber so zwingend wie diesmal war die Wahl dieser speziellen Technik noch nie. Wie kein anderer deutscher Regisseur experimentiert Wenders mit der 3D-Technik und ihren ästhetischen Chancen und Möglichkeiten. Eine Lust am visuellen Experiment, die sich auch in seiner neuen Dokumentation „Anselm – Das Rauschen der Zeit“ zeigt, einer der besten seiner Karriere.

Quelle: Programmkino.de

Zum aktuellen Filmprogramm