Mehr denn je

FSK 18 (nicht geprüft)122 Min.

Emily Atef („3 Tage in Quiberon“) inszeniert ein ergreifendes Drama mit einer großartigen Vicky Krieps und, ebenso großartig, den im Frühjahr verstorbenen Gaspard Ulliel in seiner letzten Rolle.

mehr-denn-je.film

Regie Emily Atef
Besetzung Vicky Krieps, Gaspard Ulliel, Bjørn Floberg, Sophie Langevin
Länge 122 Minuten
Land / Jahr Frankreich, Deutschland, Luxemburg, Norwegen 2022
28.11.
Heute
29.11.
Di
30.11.
Mi
01.12.
Do
02.12.
Fr
03.12.
Sa
04.12.
So
05.12.
Mo
06.12.
Di
07.12.
Mi
08.12.
Do
09.12.
Fr
10.12.
Sa
11.12.
So
12.12.
Mo
13.12.
Di
14.12.
Mi
15.12.
Do
16.12.
Fr
17.12.
Sa
18.12.
So

Über „Mehr denn je“

„Ein intensiver, berührender Film mit einer herausragenden Hauptdarstellerin: Vicky Krieps.” ZDF heute journal

„Atef inszeniert schnörkellose Szenen, die ein Maximum an Emotionen transportieren.” Variety

Hélène und Mathieu lieben sich. Doch Hélène ist todkrank und erträgt es nicht, von ihrem Mann, ihren guten Freunden mit Mitleid betrachtet zu werden. Sie will auch nicht ins Krankenhaus. Sie entscheidet aus einem Impuls heraus nach Norwegen zu reisen, wo der ebenfalls todkranke, viel ältere Mister lebt und sie mit seinen Posts neugierig machte. Sie genießt die Ruhe, springt ins Meer, kämpft mit den stärker werdenden Symptomen. Lola-Gewinnerin Emily Atef setzt sich in ihrem leisen Drama mit einem schweren Thema auseinander. Es bewegt, drückt aber nie auf die Tränendrüse, sondern hat auch humorvolle Momente. Atef zeigt die Neugierde und Lebenslust seiner Hauptfigur, schildert auch die Trauer und Verzweiflung ihres Mannes, gespielt von Gaspard Ulliel in einer seiner letzten Rollen. Vicky Krieps glänzt wie in „Corsage“ auch in diesem Selbstfindungsdrama, das gleichzeitig eine große Liebesgeschichte erzählt, in der Hauptrolle.

Quelle: Blickpunkt:Film

Zum aktuellen Filmprogramm