Malasaña 32 - Haus des Bösen

HorrorThrillerFSK16106 Min.

"Ein wunderbar gruseliger Film, der mit ungewöhnlichen thematischen Schwerpunkten und gelungenen Schockeffekten überzeugt." Filmstarts.de

Trailer ansehen

Regie Albert Pintó
Besetzung Begoña Vargas, Iván Marcos, Beatriz Segura
Länge 106 Minuten
Land / Jahr Spanien 2020
30.09.
Heute
01.10.
Sa
02.10.
So
03.10.
Mo
04.10.
Di
05.10.
Mi
06.10.
Do
07.10.
Fr
08.10.
Sa
09.10.
So
10.10.
Mo
11.10.
Di
12.10.
Mi
13.10.
Do
14.10.
Fr
15.10.
Sa
16.10.
So
17.10.
Mo
18.10.
Di
19.10.
Mi
20.10.
Do

Über „Malasaña 32 - Haus des Bösen“

Madrid, 1976: Weil ihm das ländliche Heimatdorf keine beruflichen Perspektiven bietet, wagt Manolo Olmedo (Iván Marcos) mit seiner Familie einen Neuanfang in der spanischen Hauptstadt. Kurz nach ihrem Einzug passieren unheimliche Dinge in der großen Wohnung, die vier Jahre lang leer gestanden hat. Als der jüngste Sohn plötzlich verschwindet, kommt Manolos rebellische Tochter Amparo (Begoña Vargas) auf der Suche nach ihrem Bruder einem schrecklichen Geheimnis auf die Spur.

Ein Horrorthriller nach wahren Begebenheiten, mit dem der spanische Genrefilmspezialist Albert Pinto (“Killing God – Liebe deinen Nächsten”) ein Bild der Gesellschaft Spaniens während der Franco-Diktatur zeichnet. Sein Film bietet effektvolle Thrills und eine liebevolle Ausstattung.

Quelle: Blickpunkt:Film

Zum aktuellen Filmprogramm