Der kleine Soldat

KriegsdramaFSK1284 Min.

Jean-Luc Godards zweiter Film ist 1960 ein Kommentar zur Algerienpolitik der Regierung und zugleich eine Reflexion über einen Mann, der sich Zwängen entziehen will und zu denken beginnt.

Der Film wird in der französischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln gezeigt.

 

Trailer ansehen

Regie Jean-Luc Godard
Besetzung Michel Subor, Anna Karina, Henri-Jacques Huet
Länge 84 Minuten
Land / Jahr Frankreich 1966
05.12.
Heute
06.12.
Di
07.12.
Mi
08.12.
Do
09.12.
Fr
10.12.
Sa
11.12.
So
12.12.
Mo
13.12.
Di
14.12.
Mi
15.12.
Do
16.12.
Fr
17.12.
Sa
18.12.
So
19.12.
Mo
20.12.
Di
21.12.
Mi
22.12.
Do
23.12.
Fr
24.12.
Sa
25.12.
So

Über „Der kleine Soldat “

Der französische Fotograf Bruno Forestier desertiert während des Algerienkrieges in die Schweiz. Als Mitglied der rechtsextremen französischen OAS soll er einen Radiojournalisten ermorden, der die algerische Unabhängigkeitsbewegung unterstützt. Als er sich in die hübsche Veronica verliebt und bei der Ausführung des Attentats zögert, gerät er unter Druck. Doch für einen Rückzieher ist er schon zu tief zwischen die Fronten geraten.

Godards zweiter Langspielfilm sorgte in Frankreich für großes politisches Aufsehen und wurde anfänglich mit einem Aufführungsverbot belegt. Obwohl Godard stets beteuerte, weder für die eine oder andere Seite Partei zu ergreifen, kam der Film erst 1963 in die französischen Kinos (in Deutschland erst 1966). Bei den Dreharbeiten lernte sich das spätere Traumpaar der Nouvelle Vague Jean-Luc Godard und Anna Karina kennen und lieben.

Quelle: Arthaus

Zum aktuellen Filmprogramm