Schattenstunde

FSK1279 Min.

Drama, das mit unterschiedlichsten, künstlerischen Mitteln vom Selbstmord der Familie Klepper erzählt, die sich so dem Zugriff der Nazis entzogen. Äußerst ausdruckstark zeigt das Kammerspiel und herausragende Debüt von Benjamin Martins die Ausweglosigkeit des Einzelnen im Dritten Reich.

Trailer ansehen

Regie Benjamin Martins
Besetzung Beate Krist, Christoph Kaiser, Sarah Palarczyk
Länge 79 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2021
05.10.
Heute
06.10.
Do
07.10.
Fr
08.10.
Sa
09.10.
So
10.10.
Mo
11.10.
Di
12.10.
Mi
13.10.
Do
14.10.
Fr
15.10.
Sa
16.10.
So
17.10.
Mo
18.10.
Di
19.10.
Mi
20.10.
Do
21.10.
Fr
22.10.
Sa
23.10.
So
24.10.
Mo
25.10.
Di

Über „Schattenstunde“

Der christliche Schriftsteller Jochen Klepper und seine jüdische Frau und Stieftochter leben in Nazideutschland. Die Repressionen werden immer schlimmer, Flucht kommt nicht in Frage. Jochen kämpft mit seinem Gewissen, seinem Glauben, sieht aber keinen anderen Ausweg, keine gemeinsame Zukunft. Als klar wird, dass sie deportiert werden sollen, entscheidet sich die Familie für Selbstmord, bereitet ihn vor, trifft Freunde.

Für sein künstlerisches Drama um die letzten Stunden Jochen Kleppers und seiner Familie nutzte Benjamin Martins alle möglichen Stilmittel von Theater, wie Marionetten und Wände, die sich verschieben, und Film, wie Effekte und dem quadratischen Format. Das ungewöhnliche Kammerspiel, das vor allem von den Tagebucheinträgen Kleppers inspiriert ist, wurde mit dem First Steps Award ausgezeichnet und wird nun zum internationalen Gedenktag an die Opfer des Holocaust in ausgewählten Kinos präsentiert.

Quelle: Blickpunkt:Film

Zum aktuellen Filmprogramm