Mission Ulja Funk

KinderfilmFSK687 Min.

NRW-PREMIERE
- Ein schräger und äußerst witziger Roadmovie, der mit beschwingter Leichtigkeit vom Glauben an sich selbst erzählt und sich dabei nicht allzu ernst nimmt.

Kinderfilmtage im Ruhrgebiet
Kinder: 3,- €
Erwachsene: 4,- €
Gruppen ab 10 Personen: 2,- € pro Person

Trailer ansehen

Regie Barbara Kronenberg
Besetzung Romy Lou Janinhoff, Jonas Oeßel, Hildegard Schroedter, Ivan Shvedoff, Luc Feit
Länge 87 Minuten
Land / Jahr Deutschland, Polen, Luxemburg 2021
38. Kinderfilmtage im Ruhrgebiet
So. 26.09. um 13:00 Uhr
22.09.
Heute
23.09.
Do
24.09.
Fr
25.09.
Sa
26.09.
So
27.09.
Mo
28.09.
Di
29.09.
Mi
30.09.
Do
01.10.
Fr
02.10.
Sa
03.10.
So
04.10.
Mo
05.10.
Di
06.10.
Mi
07.10.
Do
08.10.
Fr
09.10.
Sa
10.10.
So
11.10.
Mo
12.10.
Di

Über „Mission Ulja Funk“

Wissenschaft und religiöser Glaube vertragen sich oftmals nicht. Das bekommt auch die zwölfjährige Ulja zu spüren. Begeistert blickt sie nachts mit dem Fernrohr in den Sternenhimmel und tauscht sich im Internet mit Gleichgesinnten aus. Vor kurzem hat sie sogar einen kleinen Asteroiden entdeckt, der in wenigen Tagen in Weißrussland auf die Erde fallen wird. Doch während im Kindergottesdienst die seltsamsten Aufführungen regen Beifall bekommen, werden ihre Ausführungen zum Asteroiden empört unterbrochen. Vor allem der streng gläubigen Oma Olga ist die Wissbegierde der Enkelin zu viel. Kurzerhand entsorgt sie alles, was mit Wissenschaft zu tun hat. Aber Ulja lässt sich davon nicht beirren. Zusammen mit ihrem Mitschüler Henk, der von wenig eine Ahnung hat, dafür aber Autofahren kann, macht sie sich im Leichenwagen der Familie Funk auf den Weg nach Weißrussland. Dicht auf ihren Fersen: Die Eltern samt der halben Kirchengemeinde.

Quelle: Filmfest München

Zum aktuellen Filmprogramm