Genderation

DokumentarfilmFSK088 Min.

Film & Gespräch mit Regisseurin Monika Treut!

20 Jahre nach ihrem Film "Gendernauts", einem der ersten Filme, der die Trans*-Bewegung in San Francisco porträtierte, sucht Monika Treut die Pionier*innen von damals auf. Was hat sich verändert? Wie haben sich die Leben der Protagonist*innen weiterentwickelt?

Ein Veranstaltung in Zusammenarbeit mit
– Folkwang Universität der Künste
– „Lesbisch –schwules Generationenprojekt“ der Aidshilf Essen (AHE)
– Stadt Essen

salzgeber.de/genderation

Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Trailer ansehen

Regie Monika Treut
Länge 88 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2021
Filme mit Gästen OmU
Di. 30.11. um 17:45 Uhr
23.10.
Heute
24.10.
So
25.10.
Mo
26.10.
Di
27.10.
Mi
28.10.
Do
29.10.
Fr
30.10.
Sa
31.10.
So
01.11.
Mo
02.11.
Di
03.11.
Mi
04.11.
Do
05.11.
Fr
06.11.
Sa
07.11.
So
08.11.
Mo
09.11.
Di
10.11.
Mi
11.11.
Do
12.11.
Fr

Über „Genderation“

Über zwei Jahrzehnte nach „Gendernauts“ (1999) kehrt Monika Treut nach Kalifornien zurück, um die Protagonist*innen ihres bahnbrechenden queeren Filmklassikers wiederzutreffen. Sandy Stone, Susan Stryker, Stafford und Max Wolf Valerio waren einst die jungen Pionier*innen der Transbewegung und lebten fast alle in der damaligen Außenseitermetropole San Francisco. Heute sind sie zwischen 58 und 84 Jahre alt, und kaum eine*r kann es sich noch leisten, in der Stadt zu wohnen. Doch die Energie der Gendernauten und ihrer Unterstützer*innen Annie Sprinkle und Beth Stephens ist ungebrochen.

Wie hat sich ihr Leben verändert? Wie gehen sie als Bürgerrechts-Aktivist*innen mit der rechtskonservativen Politik um, die die lange erkämpften Rechte der Minderheiten bedroht? „Genderation“ wirft einen utopischen Blick zurück und zeigt den kreativen Widerstand der Gendernauten gegen die bedrohlichen Lebensbedingungen in den US of A.

Quelle: Salzgeber

In Zusammenarbeit mit

 

 

 

 

Zum aktuellen Filmprogramm