Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

3. WocheKomödieLiteraturverfilmungFSK12114 Min.

Detlev Buck inszeniert die Neuverfilmung des gleichnamigen Romans von Thomas Mann aus dem Jahre 1954.

Trailer ansehen

Regie Detlev Buck
Besetzung Jannis Niewöhner, Liv Lisa Fries, David Kross, Joachim Król, Maria Furtwängler, Désirée Nosbusch
Länge 114 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2021

Über „Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull“

Felix Krull, ein attraktiver junger Mann aus gutbürgerlichem Haus, hat seine Verwandlungskünste und Rollenspiele seit frühestem Kindesalter perfektioniert. Als sich ihm nach einigen Schicksalsschlägen die Möglichkeit eröffnet, als Liftboy in einem Pariser Luxushotel zu arbeiten, zögert er nicht lange, sein altes Leben hinter sich zu lassen. Dort im Hotel passt sich Felix allen Gegebenheiten gekonnt an und steigt rasch zum Oberkellner auf, wobei er vor allem die weiblichen Gäste um den Verstand bringt. Bei einem Zusammentreffen mit dem jungen, unglücklich verliebten Marquis Louis de Venosta kommen die beiden auf die Idee, ihre Identitäten zu tauschen, um dem Marquis ein Zusammenleben mit der temperamentvollen und freizügigen Zaza zu ermöglichen. Dies bedeutet für Felix zwar, seine große Liebe Zaza an einen anderen Mann zu verlieren, jedoch ist sein unstillbarer Drang nach Veränderung und gesellschaftlichem Aufstieg größer.

Quelle: Warner Bros.

Zum aktuellen Filmprogramm