Vater - Otac

1. WocheFSK12119 Min.

Die serbisch-französische Koproduktion erzählt die Geschichte eines Vaters, dem die gesamte Grundlage seiner Existenz geraubt wird. Als seine Kinder zu Pflegefamilien kommen sollen, unternimmt er einen Protestmarsch in die Hauptstadt, um für seine Familie zu kämpfen. Ein starker Film, der durch die Langsamkeit der Erzählung und die Konzentration auf die Figuren einen kraftvollen Sog entwickelt.

barnsteiner-film.de/father-otac

Trailer ansehen

Regie Srdan Golubovic
Besetzung Srdan Golubovic; mit Goran Bogdan, Boris Isakovic, Nikola Rakocevic
Länge 119 Minuten
Land / Jahr Serbien, Frankreich, Deutschland, Slowenien, Kroat 2020
Mo. 06.12. um 17:30 Uhr
OmU
Di. 07.12. um 17:30 Uhr
Mi. 08.12. um 17:30 Uhr
06.12.
Heute
07.12.
Di
08.12.
Mi
09.12.
Do
10.12.
Fr
11.12.
Sa
12.12.
So
13.12.
Mo
14.12.
Di
15.12.
Mi
16.12.
Do
17.12.
Fr
18.12.
Sa
19.12.
So
20.12.
Mo
21.12.
Di
22.12.
Mi
23.12.
Do
24.12.
Fr
25.12.
Sa
26.12.
So

Über „Vater - Otac “

„Ein zutiefst humanistischer Film.“ epd-Film

Nach dem Selbstmord seiner Ehefrau werden einem Gelegenheitsarbeiter seine beiden Kinder weggenommen, weil er ihnen angeblich kein angemessenes Umfeld gewährleisten könne. Das will der Mann nicht hinnehmen und bricht zu einem 300 Kilometer langen Fußmarsch nach Belgrad auf, um für seine Kinder zu kämpfen. „Otac“ ist eine unbehagliche, dafür schonungslos aufrichtige Mischung aus Roadmovie, Drama und Gesellschaftskritik, die soziale Ungerechtigkeit und ein verdorbenes politisches System anprangert.

Quelle: Programmkino.de

Zum aktuellen Filmprogramm