Minari - Wo wir Wurzeln schlagen

Drama115 Min.

- Sundance Film Festival: Großer Preis der Jury & Publikumspreis
- Golden Globes: Bester fremdsprachiger Film
- Nominierung Oscars®: Bester Film, Beste Regie, Bester Hauptdarsteller, Beste Nebendarstellerin, Bestes Originaldrehbuch, Beste Musik


Herausragendes Drama über eine Familie koreanischer Einwanderer und ihren amerikanischen Traum.

Trailer ansehen

Regie Lee Isaac Chung
Besetzung Steven Yeun, Yeri Han, Youn Yuh Jung, Will Patton
Länge 115 Minuten
Land / Jahr USA 2020
11.04.
Heute
12.04.
Mo
13.04.
Di
14.04.
Mi
15.04.
Do
16.04.
Fr
17.04.
Sa
18.04.
So
19.04.
Mo
20.04.
Di
21.04.
Mi
22.04.
Do
23.04.
Fr
24.04.
Sa
25.04.
So
26.04.
Mo
27.04.
Di
28.04.
Mi
29.04.
Do
30.04.
Fr
01.05.
Sa

Über „Minari - Wo wir Wurzeln schlagen“

„Schon jetzt einer der besten Filme 2021“ Filmstarts.de

„Eine einzigartige Geschichte, wie man sie selten auf der Leinwand sieht“ Hollywood Reporter

„Liebenswürdig, bewegend und eine Offenbarung.“ The New York Times

„Der beste Film über das Wesen einer Familie, den sie weit und breit finden werden.“ ABC News

„Warmherzig, witzig und sehr ergreifend erzählt. Ein wundervoller Film“ Indiewire

„Diese Film ist ehrlich und leicht zugänglich, hat aber gleichzeitig eine unglaubliche Tiefe.“
Vanity Fair

Jacob (Steven Yeun) beschließt, mit seiner koreanisch-amerikanischen Familie aus Los Angeles auf eine kleine Farm in Arkansas zu ziehen. Während er die wilden Ozarks als das gelobte Land ansieht, fühlen sich seine Frau Monica (Yeri Han) und die Kinder David (Alan Kim) und Anne (Noel Kate Cho) fremd in der neuen Heimat. Das Zusammenleben der Familie wird urplötzlich auf den Kopf gestellt, als die schlaue, schlagfertige und unglaublich liebevolle Großmutter Soonja (Yuh-Jung Youn) ihre Heimat Korea verlässt und zu ihnen in die USA zieht. In ihrem neugierigen, aufmüpfigen Enkelsohn David findet Soonja mit der Zeit einen Verbündeten. Zusammen gelingt es ihnen, das magische Band zwischen den Familienmitgliedern trotz aller Rückschläge und Schwierigkeiten immer wieder neu zu knüpfen und ihnen dadurch den Weg in eine hoffnungsvolle gemeinsame Zukunft zu ebnen.

Quelle: Prokino

Zum aktuellen Filmprogramm