Die Känguru-Chroniken

Komödie95 Min.

Preview am 3. März um 20:00 Uhr in der Lichtburg!

Lesung & Film mit Marc-Uwe Kling: Nur am 7. März um 20:00 Uhr in der Lichtburg. Die Vorstellung am 07.03 ist bereits ausverkauft.

Eine Veranstaltung der Lichtburg Essen und des X-Verleih.

Trailer ansehen

Regie Dani Levy
Besetzung Dimitrij Schaad, Lena Dörrie, Rosalie Thomass, Bettina Lamprecht, Adnan Maral, Tim Seyfi, Carmen-Maja Antoni
Länge 95 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2020
27.01.
Heute
28.01.
Di
29.01.
Mi
30.01.
Do
31.01.
Fr
01.02.
Sa
02.02.
So
03.02.
Mo
04.02.
Di
05.02.
Mi
06.02.
Do
07.02.
Fr
08.02.
Sa
09.02.
So

Über „Die Känguru-Chroniken“

Eines Tages steht es einfach vor seiner Tür, das sprechende Känguru (gesprochen von Marc-Uwe Kling), und fragt nach ein paar Eiern. Es will Eierkuchen machen. Der Berliner Kleinkünstler Marc-Uwe (Dimitrj Schaad) ist ziemlich verwirrt. Doch ein paar Eier hat er ja noch. Nur wenig später klingelt das Känguru wieder. Es fehlen ihm Milch, Mehl, Öl, achja und Salz und eine Pfanne und natürlich der Herd. Und ehe Marc-Uwe sich versieht, ist das Känguru auch schon sein neuer Mitbewohner. Die ungewöhnliche WG wird zum Schauplatz aberwitziger Wortgefechte. Das Känguru entpuppt sich als überzeugter Kommunist und fanatischer Liebhaber von Schnapspralinen. Doch die Kreuzberger WG wird von der nationalistischen Internationalen eines Immobilienhais (Henry Hübchen) bedroht. Mit der Wirtin Hertha (Carmen Maja Antoni) und Marc-Uwes heimlichen Schwarm Maria (Rosalie Thomass) probt die WG den Widerstand. Eines steht fest: Mit seiner kompromisslosen Art macht das vorlaute Känguru nicht alles unbedingt leichter.

Quelle: Kino.de

Zum aktuellen Filmprogramm