The Farewell [abgesagt]

FSK0100 Min.

Golden Globe für Awkwafina (Beste Hauptdarstellerin / Komödie)! Basierend auf eigenen Erlebnissen porträtiert Lulu Wang in ihrer wunderschönen Tragikomödie einen familiären Abschied.

Aus aktuellem Anlass haben wir uns entschlossen, die kommende Vorstellung des Seniorenkinos am 26.03. abzusagen.
Da es sich beim Seniorenkino um ein fast ausschließlich älteres Publikum handelt, folgen wir den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (Risikoeinschätzung/Risikogesichtspunkt: Erwartete Teilnahme älteren Publikums.).

Vor Ort erworbene Tickets können zu den Kassenöffnungszeiten der Lichtburg (Mo. -Sa. ab 12 Uhr, So. 30 Min. vor der erster Vorstellung, jeweils durchgehend bis zur letzten Vorstellung) umgetauscht werden.
Käufer eines Online-Tickets erhalten automatisch eine Erstattung über unseren Dienstleister Kinoheld.

dcmworld.com

Trailer ansehen

Regie Lulu Wang
Besetzung Awkwafina, Zhao Shuzhen, Mayo X, Hong Lu, Lin Hong, Tzi Ma, Diana Lin, Yang Xuejian, Becca Khalil, Jiang Yongbo
Länge 100 Minuten
Land / Jahr USA 2019
06.04.
Heute
07.04.
Di
08.04.
Mi
09.04.
Do
10.04.
Fr
11.04.
Sa
12.04.
So
13.04.
Mo
14.04.
Di
15.04.
Mi
16.04.
Do
17.04.
Fr
18.04.
Sa
19.04.
So

Über „The Farewell [abgesagt]“

„Eine tonnenschwere, federleichte, bitterschöne Tragikomödie.” epd-Film

„Einer der bewegendsten, schönsten und bestaussehendsten Filme des Jahres!” Filmstarts.de

„Wang zeigt ein sicheres Gespür für den Ton, ein angenehmes Auge für ungezwungene Komposition und ein überzeugendes Verständnis für das kulturelle Erlebnis der Zuwanderer mit seiner manchmal schwierigen Balance von Tradition und Moderne.” The Hollywood Reporter

Gemeinsam mit ihren Eltern lebt Billi (Awkwafina) seit Jahren in den USA und übt sich als angehende Schriftstellerin. Als Billis Traum eines Guggenheim-Stipendiums zerplatzt, wird von ihren Eltern (Tzi Ma und Diana Lin) noch mehr Salz in die Wunde gestreut. Bei ihrer Großmutter, von allen Nai Nai (Zhao Shuzhen) genannt, wurde Lungenkrebs im Endstadium diagnostiziert. Die Ärzte geben ihr nur noch wenige Monate zu leben. Anstatt es der Großmutter gerade heraus zu sagen, wird getreu des chinesischen Glaubens die Krankheit verschwiegen. „Wenn man Krebs hat, stirbt man.“ Die Lebensfreude soll ihr nicht genommen werden, die Ärzte werden bestochen, die Familie lebt mit einer Lüge. Um sich von der Großmutter, ohne ihr Wissen, zu verabschieden, wird eine große Hochzeit von Japan in die chinesische Heimat nach Changchun verlegt. Billi soll zunächst zu Hause bleiben, aus Angst, dass sie sich verplappert. Doch kurze Zeit später reist sie nach. Vor Ort versucht sie zunächst die Lüge aufrecht zu erhalten und bekommt schon bald Gewissensbisse. Regisseurin Lulu Wang bietet neben liebenswerten Darstellern, allen voran Awkwafina als Billi, ein Kaleidoskop von Bildern aus dem modernen China, wo trotz aller Veränderung noch immer die Traditionen lebendig sind.

Quelle: Programmkino.de

Zum aktuellen Filmprogramm