Milla meets Moses

3. WocheDramaFSK12118 Min.

Die ebenso berührende wie eigenwillige Tragikomödie erzählt angenehm unsentimental von widersprüchlichen Gefühlen, Todesangst und überschäumender Lebenslust. „Wer sich diesen grandiosen Film nicht anschaut, ist selbst schuld.“ FBW-Jugend Filmjury

www.x-verleih.de

Trailer ansehen

Regie Shannon Murphy
Besetzung Eliza Scanlen, Michelle Lotters, Toby Wallace, Sora Wakaki, Renee Billing
Länge 118 Minuten
Land / Jahr Australien/USA 2019
23.10.
Heute
24.10.
Sa
25.10.
So
26.10.
Mo
27.10.
Di
28.10.
Mi
29.10.
Do
30.10.
Fr
31.10.
Sa
01.11.
So
02.11.
Mo
03.11.
Di
04.11.
Mi
05.11.
Do
06.11.
Fr
07.11.
Sa
08.11.
So
09.11.
Mo
10.11.
Di
11.11.
Mi
12.11.
Do

Über „Milla meets Moses“

„Alle Jubeljahre kriecht einem ein Film unter die Haut und bleibt“ Harper’s Bazaar

„Eine Bombe voller Leben, die einschlägt mit der größtmöglichen Wucht “ Kino-Zeit

„Milla meets Moses ist eine Aufforderung, das eigene Dasein mit maximaler Intensität zu feiern – herausragend!“
Der Spiegel

„Steckt so voller Tränen, Glück und Lebensfreude, dass es einem beim Zuschauen schier das Herz zerreißt“ Emotion

„Einer der schönste Liebesfilme des Jahres“ Cosmopolitan

Eine fünfzehnjährige Schülerin (Eliza Scanlen) steht auf einem Bahnsteig und wartet auf den Zug. Sie wirkt schüchtern und ein bisschen unglücklich. Wie aus heite­rem Himmel taucht plötzlich ein Junge (Toby Wallace) auf, der sie fast umrempelt. Er ist obdachlos und will Geld von ihr, im Gegenzug bittet sie ihn um einen Gefallen: Der Fremde soll ihr die Haare schneiden. Dies ist der Beginn einer wunderbaren, ganz und gar unwahrscheinlichen Freundschaft. Zu diesem Zeitpunkt wissen wir noch nicht, dass Milla an Krebs erkrankt ist. Als sie den Herumtreiber und Gelegenheitsdealer Moses mit nach Hause nimmt, sind ihre Eltern entsetzt. Der verwahrloste, rund acht Jahre ältere Junge ist kaum der richtige Umgang für ihre Tochter. Für Milla ist es ein Glücksfall, dass sie Moses getroffen hat. Der furchtlose Aussteiger weckt in ihr die Sehnsucht, die Welt neu zu entdecken. Regisseurin Shannon Murphy hat den kühnsten, eigenwilligsten und frechsten Teenagerfilm seit Langem gemacht. Mit schräger Leichtigkeit und mitreißender Spontaneität schildert sie den Alltag einer mehr oder weniger dysfunktionalen Familie. Der schräge Humor ist der Schlüssel zu einem Film, der seine schmerzvolle Geschichte auf berührend unsentimentale Weise erzählt.

Quelle: Cinema

Zum aktuellen Filmprogramm