Il Traditore - Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra

7. WocheDramaFSK12153 Min.

Nüchtern erzähltes Drama über den hochrangigen Mafiamann Buschetta, der in den Achtzigerjahren gegen seine Bosse aussagt.

www.il-traditore.de

Trailer ansehen

Regie Marco Bellocchio
Besetzung Pierfrancesco Favino, Fausto Russo Alesi, Maria Fernanda Cândido, Luigi Lo Cascio
Länge 153 Minuten
Land / Jahr IT, FR, DE, BR 2019
28.09.
Heute
29.09.
Di
30.09.
Mi
01.10.
Do
02.10.
Fr
03.10.
Sa
04.10.
So
05.10.
Mo
06.10.
Di
07.10.
Mi
08.10.
Do
09.10.
Fr
10.10.
Sa
11.10.
So
12.10.
Mo
13.10.
Di
14.10.
Mi
15.10.
Do
16.10.
Fr
17.10.
Sa
18.10.
So

Über „Il Traditore - Als Kronzeuge gegen die Cosa Nostra“

„Der schönste, intelligenteste Mafiafilm seit Martin Scorseses ‚Casino’“ Le Monde

„Grossartiges, mutiges, selbstbewusstes Kino.“ The Guardian

„Ein brillanter Film, ein Werk, das in allen Aspekten besticht und von dem man nicht genug bekommt.“ Cinema Italiano

Von seinem 18. Lebensjahr an ist Tommaso Buschetta Mitglied der Mafia, in den Sechzigerjahren ist er ein Hauptbeteiligter des ersten Mafiakriegs in Palermo. Er genießt hohes Ansehen in der Cosa Nostra. Einen neuen Krieg voraussehend, wandert er Beginn der Achtzigerjahre nach Südamerika aus, wo er festgenommen und von dem italienischen Richter Falcone überzeugt wird, gegen führende Mafiagrößen auszusagen. Buschetta ist das erste hochrangige Mafia-Mitglied, das umfällt und einen beispiellosen Prozess ermöglicht. Im Laufe seiner langen Karriere hat sich Marco Bellocchio immer wieder mit der Mafia, ihren Strukturen, aber auch ihrem Einfluss auf Teile der italienischen Gesellschaft beschäftigt, die an sich gar nicht unmittelbar mit ihr zu tun haben. Allgegenwärtig wirkt gerade auf Sizilien die Mafia, dementsprechend schwer ist es, ihr etwas entgegenzusetzen, zumal sie Verbindungen bis in die politische Klasse, bis in die Hauptstadt Rom pflegt. Diese Verbindung thematisierte er in dem brillanten „Buongiorno, notte – Die Affäre Aldo Moro“, der andeutete, welch dunkle Verbindung der vielfache Ministerpräsident Giulio Andreotti zur Mafia hatte. Andreotti taucht auch in „Der Verräter“ am Rande auf, doch auch wenn Bellocchio hier ein breites Geschichtspanorama entfaltet, steht doch stets Tommaso Buscetta im Mittelpunkt.

Quelle: Programmkino.de

Zum aktuellen Filmprogramm