Gemini Man (HFR)

3. WocheActionFSK12117 Min.

Unter der Regie von Ang Lee spielt Will Smith einen Killer, der von seinem eigenen Klon gejagt wird. Dank innovativer CGI-Technik und höherer Bildrate in ­­technischer Hinsicht ein Meilenstein.

paramount.de/gemini-man

Trailer ansehen

Regie Ang Lee
Besetzung Will Smith, Mary Elizabeth Winstead, Clive Owen, Benedict Wong, Douglas Hodge, Ralph Brown, Linda Emond
Länge 117 Minuten
Land / Jahr USA 2019
20.10.
Heute
21.10.
Mo
22.10.
Di
23.10.
Mi
24.10.
Do
25.10.
Fr
26.10.
Sa
27.10.
So
28.10.
Mo
29.10.
Di
30.10.
Mi
31.10.
Do
01.11.
Fr
02.11.
Sa

Über „Gemini Man (HFR)“

“Auf technischer Ebene eine Wucht. Durch den Einsatz der hohen Bildrate wirkt der Action-Thriller plastisch, rasant, aufregen.” Filmstarts.de

Will Smith („Men in Black“) ist nicht der erste Darsteller, der einer digitalen Verjüngungskur unterzogen wird. Zuletzt wurde Samuel L. Jackson für seine Rolle in „Captain Marvel“ verjüngt. In Ang Lees „Gemini Man“ spielt Will Smith den 50­jährigen Elitekiller Henry Brogan, der von einer jüngeren Version seiner selbst verfolgt wird. Brogan findet heraus, dass er vor 27 Jahren geklont wurde und von seinem jüngeren Ich eliminiert werden soll. Die Story selbst ist bereits zwanzig Jahre alt. Doch die Realisierung scheiterte an den fehlenden technischen Möglichkeiten. Erst 2016 nahm das Projekt Fahrt auf. Für die Rolle des 23-jährigen Junior wurden Will Smiths Gesichtszüge mit einem von Peter Jacksons Visual-Effects-Schmiede Weta Digital entwickelten „facial capture system“ aufgezeichnet. Ältere Aufnahmen aus der Zeit von „Der Prinz von Bel-Air“ (ab 1990) und „Bad Boys“ (1995) dienten dann als Vorlage, um am Computer ein digitales Alter Ego des Darstellers zu erschaffen.

Quelle: Cinema

Zum aktuellen Filmprogramm