Alpgeister

5. WocheDokumentarfilmFSK696 Min.

Walter Steffen geht Mythen in den bayerischen Alpen auf den Grund

www.alpgeister.de

Trailer ansehen

Regie Walter Steffen
Länge 96 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2019
20.08.
Heute
21.08.
Mi
22.08.
Do
23.08.
Fr
24.08.
Sa
25.08.
So
26.08.
Mo
27.08.
Di
28.08.
Mi
29.08.
Do
30.08.
Fr
31.08.
Sa
01.09.
So
02.09.
Mo

Über „Alpgeister“

Es gab eine Zeit, in der die Menschen davon überzeugt waren, dass es zwischen Himmel und Erde mehr gab, als das, was sie sehen und anfassen konnten. Es war eine Zeit, in der Geister, weise Frauen, Hexen, Zauberer, Feen, Kobolde und geheimnisvolle Kräfte nicht nur in den Märchen lebendig waren. Damals existierte der Glaube an ein Zwischenreich, in dem große Kräfte wirkten, die weit über das menschlich Begreifbare hinaus gingen und die Naturgesetze des Alltags außer Kraft setzten. Eine jenseitige Dimension, voller Mysterien, in der immaterielle und unsichtbare Kräfte magisch wirkten und mächtige Geistwesen herrschten.

Das Wissen um diese mystischen und spirituellen Kräfte und Wesen konnte den Menschen helfen, warnte sie vor Gefahren oder ließ sie die Tragödien des Lebens leichter ertragen. Es konnte sie aber auch ins Verderben stürzen.

Bis heute sind besonders die Berge, mit ihren wilden Tälern und Schluchten, mit ihren Höhlen und ursprünglichen Wäldern, Schauplatz unerklärlicher Phänomene und geheimnisvoller Kräfte. Uralte Sagen und Legenden sind in fast jedem Ort der Alpenregion lebendig und in ihnen – so sagen die alten Einheimischen – steckt viel Wahrheit.

Mit den Reflektionen und authentischen Geschichten von Einheimischen, Eingeweihten und Schamanen, mit spannenden alten Sagen sowie mit großen Kinobildern der bayerischen Bergwelt lässt ALPGEISTER diese fast vergessenen Welten wieder auferstehen.

Dabei macht dieser Kinofilm deutlich, wie stark die Menschen einst mit der lebendigen Natur, mit ihrer Beseeltheit und ihren Geistern verbunden waren. So wird ALPGEISTER zu einem sinnlichen Appell für eine erneute und nachhaltige Neuorientierung und Hinwendung zu unserer Mutter Erde.

Zum aktuellen Filmprogramm