Mario

9. WocheFSK12119 Min.

Ein authentisch in Szene gesetztes und einfühlsam gespieltes Drama über die Liebe zwischen zwei Fußballspielern und die Hindernisse, denen sich die beiden in einem homophoben Umfeld stellen müssen.

Website zum Film
www.pro-fun.de

Trailer ansehen

Regie Marcel Gisler
Besetzung Max Hubacher, Aaron Altaras, Jessy Moravec, Jürg Plüss, Doro Müggler, Andreas Matti
Länge 119 Minuten
Land / Jahr Schweiz 2018

Über „Mario“

“Der Film von Marcel Gisler besticht vor allem durch seine Schauspieler, die das Thema Homophobie in der Welt des Fussballs eindrücklich darstellen.” outnow.ch

Mario Lüthi (Max Hubacher) spielt im U21-Team des Berner Fußballclubs BSC Young Boys und möchte gern in die Profi-Mannschaft und somit in die Schweizer Super League aufsteigen. Auch sein Vater Daniel (Jürg Plüss), dem dies nicht gelungen ist, macht ihm Druck. Tatsächlich sehen Marios Chancen gut aus, bis der deutsche Of­fen­siv­spie­ler Leon Saldo (Aaron Altaras) aus Hannover für den Fußballverein angeworben wird. Mario ist wenig begeistert über den neuen Konkurrenten, gibt sich jedoch freundlich. Trainer Roger Maillard (Joris Gratwohl) steckt die beiden sogar zusammen in eine Vereinswohnung, weil dem Verein die Idee von zwei Stürmern nähergebracht werden soll. So trainieren Mario und Leon nicht nur zusammen, sondern freunden sich auch an. Bis Leon eines Abends Mario küsst. Nach Marios anfänglicher Überraschung entwickelt sich eine ernste Romanze zwischen ihnen. Als der Vorstand jedoch davon erfährt und fordert, dass sie ihr Schwulsein öffentlich abstreiten, gehen die beiden Spieler sehr unterschiedlich damit um.

Quelle: homochrom.de

 

Zum aktuellen Filmprogramm