Bécassine

102 Min.

Französische Comics erfreuen sich seit vielen Jahrzehnten großer Popularität bei Kindern aus aller Welt. Mit einer Ersterscheinung im Februar 1905 gehört die naiv-liebenswerte Bécassine zu den Comicfiguren mit der längsten Tradition.

Anmeldungen für Gruppen und einzelne Zuschauer erforderlich im Deutsch-Französischen Kulturzentrum Essen:
Tel. 0201/8842325 oder dfkz@stadtbibliothek.essen.de
Eintritt: 8 € / erm. 7 €
Schülergruppen: 4 €

Mehr Informationen zu Cinéfête 20 finden Sie unter cinefete.de

Trailer ansehen

Regie Bruno Podalydès
Besetzung Emeline Bayart, Karin Viard, Denis Podalydès
Länge 102 Minuten
Land / Jahr Frankreich 2018
Cinéfête 20 OmU
Fr. 24.01. um 08:45 Uhr
Cinéfête 20 OmU
Mo. 27.01. um 18:00 Uhr
Cinéfête 20 OmU
Di. 28.01. um 13:00 Uhr
Cinéfête 20 OmU
Do. 30.01. um 11:00 Uhr
06.12.
Heute
07.12.
Sa
08.12.
So
09.12.
Mo
10.12.
Di
11.12.
Mi
12.12.
Do
13.12.
Fr
14.12.
Sa
15.12.
So
16.12.
Mo
17.12.
Di
18.12.
Mi
19.12.
Do

Über „Bécassine“

Schon seit ihrer Kindheit träumt das bretonische Bauernmädchen Bécassine davon, einmal nach Paris zu gehen. Bevor es aber soweit ist, wird ihr von einer benachbarten Gräfin ein Job als Dienst- und Kindermädchen angeboten. Bezaubert von der kleinen Louise-Charlotte (Loulotte) sagt Bécassine sofort zu. Schnell gewöhnt die tollpatschige, aber erfinderische Bécassine sich an ihren turbulenten neuen Alltag und bereitet sich auf die Abenteuer vor, die auf sie warten.

Französische Comics erfreuen sich seit vielen Jahrzehnten großer Popularität bei Kindern aus aller Welt. Mit einer Ersterscheinung im Februar 1905 gehört die naiv-liebenswerte Bécassine zu den Comicfiguren mit der längsten Tradition.

Schulklasse: Grundschule 1. – 4. Klasse, Sekundarstufe I 5. – 8. Klasse
Schulfach: Französisch
Schlagwort: Träume und Ziele, Kindheit, Arbeit

Zum aktuellen Filmprogramm