Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot

212. WocheDramaFSK16174 Min.

Ein philosophischer Spielfilm von Philip Gröning über das Wesen der Zeit, über Philosophie, Leben, Sex und Tod.

www.wfilm.de

Trailer ansehen

Regie Philip Gröning
Besetzung Josef Mattes, Julia Zange, Urs Jucker
Länge 174 Minuten
Land / Jahr Deutschland, Frankreich, Schweiz 2017
09.12.
Heute
10.12.
Sa
11.12.
So
12.12.
Mo
13.12.
Di
14.12.
Mi
15.12.
Do
16.12.
Fr
17.12.
Sa
18.12.
So
19.12.
Mo
20.12.
Di
21.12.
Mi
22.12.
Do
23.12.
Fr
24.12.
Sa
25.12.
So
26.12.
Mo
27.12.
Di
28.12.
Mi
29.12.
Do

Über „Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot“

„Eine wunderschöne Mischung aus Naturromantik, kindlicher Fantasie und jugendlichem Weltschmerz.” BZ

„Ein intellektuelles, sinnliches und verstörendes Erlebnis.” BR Kino Kino

Sommerhitze. Eine Tankstelle auf dem Land, Kornfelder, Wind und ferne Berge. Die Zwillinge Robert und Elena liegen im Gras und bereiten sich auf Elenas Abiturarbeit in Philosophie vor. 48 Stunden lang sind die sommerliche Wiese, ein Wald, ein See ihr Universum. 48 Stunden ist die Tankstelle ihr einziger Kontakt zur Außenwelt. 48 Stunden, sich von Kindheit und der Symbiose der Zwillingswelt zu lösen. Zwillingsspiele, Wetten, Gespräche über Philosophie. Und je mehr sie kämpfen, um voneinander loszukommen, desto mehr zieht es sie in ihre gemeinsame Welt. Als das Wochenende vorbei ist und die Sonne wieder über der Tankstelle aufgeht, ist nichts mehr, wie es vorher war… Philip Gröning präsentiert kompromisslose Filmkunst über das Wesen der Zeit, über Philosophie, Leben, Sex und Tod. Eingebettet in die Wirren der Pubertät – und mit einer verstörenden Wendung.

Quelle: W-Film

Zum aktuellen Filmprogramm