Kiss and Cry

78 Min.

Dieser dokumentarisch anmutende Film veranschaulicht auf sehr persönliche Weise die inneren Konflikte der Adoleszenz und die einhergehende Suche nach sich selbst, die jede/n Schüler/in anspricht.

cinefete.de

Trailer ansehen

Regie Chloé Mahieu, Lila Pinell
Besetzung Kacey Mottet Klein , Sandrine Kiberlain, Corentin Fila, Alexis Loret, Mama Prassinos
Länge 78 Minuten
Land / Jahr Frankreich 2017

Über „Kiss and Cry“

Schulklasse: Sekundarstufe I 7. – 10. Klasse
Schulfach: Französisch
Schlagwort: Rollenverhalten/Emanzipation, Familie, Träume und Ziele, Freundschaft, Konflikt, Soziales / Zusammenleben, Jugend
Genre: Coming-Of-Age, Drama
Sprachfassung: Französisch mit deutschen Untertiteln

Ein ganz normales Leben führt die fünfzehnjährige Sarah nicht: vor und nach der Schule bereitet sich die Eiskunstläuferin auf die Wettbewerbe des Wochenendes vor. Ihre Familie unterstützt sie, die eigene Mutter ist ihr Coach und das Familienleben dreht sich um ihre Karriere. Diesem von außen aufgesetzten Druck standzuhalten, diesen streng geregelten Alltag zu akzeptieren, das fällt einem mit 10 bestimmt leichter als mitten in der Pubertät. Wie wird sich die zwischen Ambition, Freiheitsdrang und Emanzipationswillen gerissene Sarah selbst behaupten?
Dieser dokumentarisch anmutende Film veranschaulicht auf sehr persönliche Weise die inneren Konflikte der Adoleszenz und die einhergehende Suche nach sich selbst, die jede/n Schüler/in anspricht.

Begleitmaterial

Zum aktuellen Filmprogramm