doxs! ruhr

Ein kostenloses Angebot für Schulen in Essen: Herausragende Dokumentarfilme, die zeigen, was Kinder und Jugendliche derzeit an- und umtreibt. Dafür steht doxs!, das wichtigste Festival für diese Filme in Deutschland, nun schon seit 18 Jahren. Und von Duisburg aus macht sich doxs! ruhr bereits zum 7. Mal mit seinem medienpädagogischen Programm für Schüler*innen und mit internationalen Filmgästen auf nach Essen.

Weitere Informationen zum Filmprogramm unter
www.do-xs.de/festival/programm-ruhr

Schulvorstellung
Mi. 06.11. um 09:30 Uhr
Schulvorstellung
Mi. 06.11. um 11:15 Uhr
20.10.
Heute
21.10.
Mo
22.10.
Di
23.10.
Mi
24.10.
Do
25.10.
Fr
26.10.
Sa
27.10.
So
28.10.
Mo
29.10.
Di
30.10.
Mi
31.10.
Do
01.11.
Fr
02.11.
Sa

Über „doxs! ruhr“

Das Astra Theater zeigt am Mittwoch, den 6. November 2019 drei aktuelle europäische Dokumentarfilme, die nach den heutigen Herausforderungen für junge Menschen fragen. Im doxs! ruhr Programm für Schüler*innen ab 10 Jahren entwickeln die Protagonist*innen Kräfte, um sich aus belastenden Situationen zu befreien: Crowley, ein junger Cowboy aus Colorado, trainiert hart für seine erste Rodeo-Teilnahme. Das hätte auch sein verstorbener Bruder so gewollt. Rosalie, die über die Sozialen Medien gemobbt wird, holt sich gemeinsam mit anderen Betroffenen ihre Selbstachtung zurück. Da haben es die Kinder im Programm für Schüler*innen ab 14 Jahren einfacher. Sie lernen spielerisch, wie man nach Herzenslust und ohne Denkverbote über die wichtigen Fragen im Leben philosophiert – und sich traut, darüber in der Schule mit anderen zu sprechen. Diese Vorführung wird präsentiert vom Film Festival Arras und findet in Kooperation mit dem deutsch-französischen Kulturzentrum Essen und dem Goethe-Institut Lille statt.

Die Filmvorführungen sind für Schulen kostenfrei und werden von einem moderierten Film-gespräch mit den anwesenden Filmschaffenden begleitet.

Hier das doxs! ruhr-Programm im Astra Theater am 6. November 2019 im Überblick:

 9.15 Uhr – ab 10 Jahren

STARK! CROWLEY – BLEIB IM SATTEL
DE 2018, 15 Min., André Hörmann

Für seinen Traum gibt Crowley alles. Er repariert bei benachbarten Farmern Zäune und hilft ihnen, den Rindern Brandzeichen aufzudrücken. 200 Dollar braucht der 14-jährige Cowboy aus Colorado, um bei seinem ersten Rodeo teilnehmen zu können. Crowley will in die Fußstapfen seine großen Bruders Yancie treten, der bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Er trägt seine Asche in einem Anhänger am Hals. „Yancie passt auf mich auf. Das hat er immer gemacht.“

#PESTVERHAAL / #MOBBINGGESCHICHTE
NL 2018, 15 Min., Eef Hilgers

Das Mobbing auf dem Schulhof tat weh. Noch schmerzhafter waren die Beschimpfungen auf Facebook und Instagram. „Ich fühlte mich sogar zuhause schlecht und war nirgendwo mehr sicher.“ Die 13-jährige Rosalie war tief verunsichert. Freude, Vertrauen, Selbstrespekt, alles weg. Durch Gespräche mit anderen Betroffenen kehrt ihr Glaube an sich langsam zurück.

 

11.15 Uhr – ab 14 Jahren

 LE CERCLE DES PETITS PHILOSOPHES / DER CLUB DER KLEINEN PHILOSOPHEN
FR 2018, 90 Min., Cécile Denjean

Warum leben wir? Wofür gibt es Religionen? Was ist Liebe? Für den Philosophen Frédéric Lenoir ist kein Mensch zu klein für die großen Fragen. In zwei Grundschulen im Großraum Paris ermutigt er die Schüler*innen, mit ihm über Gott und die Welt zu sprechen und statt Lektionen zu lernen, selbst zu denken.

Kontakt: Anmeldungen für Schulklassen, individuelle Lehrerberatung und weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0203-283 4379 (Barbara Fischer-Rittmeyer) oder per Mail an: schule@do-xs.de.

 

Zum aktuellen Filmprogramm