Die Frau des Nobelpreisträgers

12. WocheDramaFSK6100 Min.

Ausgezeichnet mit einem GOLDEN GLOBE (Beste Hauptdarstellerin/Drama) - Schauspielerkino vom Feinsten und ein präzise beobachtetes und packendes, auch überraschendes Porträt einer Ehe gelingt dem schwedischen Filmemacher und Gewinner des Silbernen Bären Björn Runge.

www.facebook.com

Trailer ansehen

Regie Björn Runge
Besetzung Glenn Close, Jonathan Pryce, Max Irons, Christian Slater, Harry Lloyd, Annie Starke, Karin Franz Körlof, Nick Fletcher
Länge 100 Minuten
Land / Jahr UK/SE/USA 2017
21.03.
Heute
22.03.
Fr
23.03.
Sa
24.03.
So
25.03.
Mo
26.03.
Di
27.03.
Mi
28.03.
Do
29.03.
Fr
30.03.
Sa
31.03.
So
01.04.
Mo
02.04.
Di
03.04.
Mi

Über „Die Frau des Nobelpreisträgers“

„Was wie ein sich leise zuspitzendes Familiendrama beginnt, entfaltet sich zu einem lauten Aufschrei über das gesellschaftliche Missverhältnis zwischen Frau und Mann … Großes Schauspielerkino!” Filmstarts.de

„Eine sehens- und hörenswerte Arbeit ist, die sich einer wichtigen Thematik widmet.” Kino-Zeit.de

Joan (Glenn Close) und Joe Castleman (Jonathan Pryce) sind seit knapp vierzig Jahren scheinbar glücklich verheiratet. Während er zu einem bedeutenden Schriftsteller aufgestiegen ist, hat sie ihm während seiner Karriere stets den Rücken freigehalten und sich vor allem um die gemeinsamen Kinder gekümmert. Nun folgt der Höhepunkt: Joe soll mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden. Dafür reist das Ehepaar gemeinsam mit Sohn David (Max Irons) nach Schweden, wo die Zeremonie stattfinden soll. Doch früh kommt es zu Spannungen zwischen Joe und David, der sich von seinem Vater nie genug gewürdigt gefühlt hat. Und auch zwischen den Eheleuten kriselt es, als der schmierige Journalist Nathaniel Bone (Christian Slater) Joan eines Abends mit seinen Recherchen konfrontiert: Anstatt Joe war es Joan, die für die fiktionalen Ergüsse ihres Mannes zuständig war. Ihr gebühren der Preis und die Anerkennung. Und ganz langsam steigt auch sie dahinter, dass sie jahrelang von Joe ausgebeutet wurde…

Quelle: Programmkino.de

Zum aktuellen Filmprogramm