Double Feature: Blade Runner (Final Cut) & Blade Runner 2049

ActionScience FictionFSK16280 Min.

Filmprogramm im Rahmen der KI Biennale, dem ersten interdisziplinären Festival über Künstliche Intelligenz in Kultur, Gesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft.

Regie Ridley Scott / Denis Villeneuve
Besetzung Harrison Ford, Rutger Hauer, Sean Young, Daryl Hannah, Ryan Gosling, Ana de Armas, Jared Leto, Robin Wright
Länge 280 Minuten
Land / Jahr USA 1982
05.07.
Heute
06.07.
Mi
07.07.
Do
08.07.
Fr
09.07.
Sa
10.07.
So
11.07.
Mo
12.07.
Di
13.07.
Mi
14.07.
Do
15.07.
Fr
16.07.
Sa
17.07.
So
18.07.
Mo
19.07.
Di
20.07.
Mi
21.07.
Do
22.07.
Fr
23.07.
Sa
24.07.
So
25.07.
Mo

Über „Double Feature: Blade Runner (Final Cut) & Blade Runner 2049“

Blade Runner (Final Cut)

Los Angeles 2019. Der desillusionierte Ex-Polizist Deckard macht im Auftrag hoher Industriekreise Jagd auf eine Handvoll halbsynthetischer Arbeitssklaven, sogenannte “Replikanten”, die sich selbständig gemacht haben und nun in den Schluchten der Megametropole nach ihrem Schöpfer forschen. Deckard richtet seine Zielobjekte einen nach dem anderen gnadenlos hin, beginnt aber seine Arbeit zu hinterfragen, als er sich in eine Replikantin verliebt, die ebenfalls auf seiner Todesliste steht. Stilsichere Mischung aus Noir-Thriller und Zukunftsalptraum des britischen Atmosphärezauberers Ridley Scott (“Alien”) basierend auf einer Geschichte des SF-Kultliteraten Philip K. Dick: Harrison Ford liefert als Endzeit-Marlowe die vielleicht beste Darstellung seiner gesamten Karriere und findet in Rutger Hauer als höchst humanem Maschinenmenschen einen würdigen Gegner. “Blade Runner” wurde zum Kultfilm einer gewaltigen Fangemeinde, und 2007 in der dritten Version wiederveröffentlicht.
(Quelle: mediabiz.de)

USA 1982-2007; 118 Min.; Regie: Ridley Scott; Darsteller: Harrison Ford, Rutger Hauer, Sean Young, Daryl Hannah

Blade Runner 2049

LAPD-Cop K entdeckt etwas, dass die Menschheit endgültig ins Chaos stürzen könnte. Er macht sich auf die Suche nach einem ehemaligen Kollegen, Rick Deckard, der ihm helfen könnte. Er war ein Blade Runner, schaltete Androiden aus, die den Menschen gefährlich werden könnten, und verschwand vor 30 Jahren. Der kanadische Kinoerzähler Denis Villeneuve (“Arrival”) nimmt sich mit dem 2017 erschienenen “Blade Runner 2049” einem der populärsten Science-Fiction-Klassiker der Filmgeschichte an und bekam dafür auch die Unterstützung des Regisseurs des Originals Ridley Scott. Villeneuve knüpft in seinem Sequel von “Blade Runner” 30 Jahre nach dessen Handlung an. Er stellt mit Ryan Gosling einen der derzeit angesagtesten Stars in Zentrum und holt den Star des Originals Harrison Ford zurück. Er drückt der Story um Menschen und Andoiden seinen eigenen Stempel auf, mit erzählerischer Raffinesse und ausgefeilter, hochmoderner Optik. (Quelle: Blickpunkt:Film)

USA 2017; 164 Min.; Regie: Denis Villeneuve; Darsteller: Ryan Gosling, Harrison Ford, Ana de Armas, Jared Leto, Robin Wright

 

Zum aktuellen Filmprogramm