Salzburg im Kino: Verdi - La Traviata (2005)

Oper140 Min.

Eine Oper in einer Traumbesetzung: Giuseppe Verdis "La Traviata" in der Inszenierung von Willy Decker war das Highlight der Salzburger Festspiele 2005 und ist bis heute eine der beliebtesten Inszenierungen der Operngeschichte.

www.salzburgimkino.de

Trailer ansehen

Regie Willy Decker, Brian Large
Besetzung Wiener Philharmoniker, Anna Netrebko, Rolando Villazón
Länge 140 Minuten
Land / Jahr Österreich 2005
29.11.
Heute
30.11.
Mo
01.12.
Di
02.12.
Mi
03.12.
Do
04.12.
Fr
05.12.
Sa
06.12.
So
07.12.
Mo
08.12.
Di
09.12.
Mi
10.12.
Do
11.12.
Fr
12.12.
Sa
13.12.
So
14.12.
Mo
15.12.
Di
16.12.
Mi
17.12.
Do
18.12.
Fr
19.12.
Sa

Über „Salzburg im Kino: Verdi - La Traviata (2005)“

Eine Oper in einer Traumbesetzung: Giuseppe Verdis „La Traviata“ in der Inszenierung von Willy Decker war das Highlight der Salzburger Festspiele 2005 und ist bis heute eine der beliebtesten Inszenierungen der Operngeschichte. Glücklich waren alle, die überhaupt eine Karte ergattern konnten. Der Grund? Eine einzige Frau: Anna Netrebko. An der Seite von Star-Tenor Rolando Villazón feierte sie ihr ekstatisches Debüt bei den Festspielen. Dank der sensiblen Filmregie von Brian Large kann das Publikum auch im Kino tief hinein in die Seele der Netrebko blicken als Pariser Kurtisane/Edelprostituierte Violetta Valery blicken. Anna Netrebko dazu: „Ich freue mich besonders, dass unsere wunderbare „Traviata“ von den Salzburger Festspielen 2005 anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Salzburger Festspiele die Kinoreihe eröffnet und damit zum ersten Mal überhaupt auf der großen Leinwand zu erleben sein wird!“

100 Jahre Salzburger Festspiele

„Für alle, die dieses Jahr selber nicht vor Ort sein konnten oder sich schon jetzt auf die nächsten Festspiele hinsehnen, gibt es auch weiterhin Grund zur Freude: Zahlreiche Kinos in Österreich, Deutschland und der Schweiz übertragen eine handverlesene Auswahl der beeindruckendsten Produktionen aus den letzten Jahren – erstmalig im Kino. Mit dieser Reihe geben wir unserem Publikum die Möglichkeit, gemeinsam dieses besondere Jubiläum auf der großen Leinwand nachwirken zu lassen und sich gleichzeitig auf das nächste Jahr einzustimmen.“

Den Auftakt macht am 24./25. Oktober 2020 die legendäre „LA TRAVIATA“ mit Anna Netrebko und Rolando Villazón aus dem Jahr 2005. Opern-Star Anna Netrebko dazu: „Ich freue mich besonders, dass unsere wunderbare „Traviata“ […] die Kinoreihe eröffnet und damit zum ersten Mal überhaupt auf der großen Leinwand zu erleben sein wird!“

Des Weiteren werden – begleitet von exklusivem Rahmenprogramm und in bestmöglicher Qualität – populäre Inszenierungen wie z.B. die einzige Beethoven-Oper „FIDELIO“ von 2015 (mit Jonas Kaufmann), die weltbekannte „ZAUBERFLÖTE“ von 2018 (mit Klaus Maria Brandauer), die als Opernproduktion des Jahres ausgezeichnete „SALOME“ (2018) mit Asmik Grigorian oder die Rossini-Oper „ITALIANA IN ALGERI“ mit Cecilia Bartoli (2018) im Kino zu sehen sein. Den Abschluss bildet die umjubelte „COSÌ FAN TUTTE“ aus dem Sommer 2020.

Zum aktuellen Filmprogramm