Emil und die Detektive

KinderfilmFSK0111 Min.

Mit Hilfe einer Kindergang versucht Emil, den Dieb seiner Ersparnisse zu stellen. Modernes Update von Erich Kästners Kinderbuchklassiker mit prominenter Besetzung.

Trailer ansehen

Regie Franziska Buch
Besetzung Tobias Retzlaff, Kai Wiesinger, Maria Schrader, Jürgen Vogel, Anja Sommavilla, Maximilian Befort, David Klock, Rufus Beck, Oscar Ortega Sánchez, Martin Feifel, Tim Hansen, Thando Walbaum, Rudolf Kowalski, Gruschenka Stevens, Horst Kotterba, Florian Lukas
Länge 111 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2001
17.10.
Heute
18.10.
Fr
19.10.
Sa
20.10.
So
21.10.
Mo
22.10.
Di
23.10.
Mi
24.10.
Do
25.10.
Fr
26.10.
Sa
27.10.
So
28.10.
Mo
29.10.
Di
30.10.
Mi

Über „Emil und die Detektive“

Eigentlich könnte dieser Film den Titel “Emil rennt” tragen. Denn Emil, der Held dieser Adaption des Kästner-Klassikers von 1929, muss ordentlich Berliner Pflaster treten. Da wird gerast, gerannt, geflitzt, auf Rollern und Skateboards – immer auf der Jagd nach dem Dieb Grundeis (Jürgen Vogel), der den 12-jährigen Provinzler (Tobias Retzlaff) im Zug nach Berlin beklaut hat.

Die zeitlose Qualität von Kästners Plot kann daran abgelesen werden, dass Skriptautorin und Regisseurin Franziska Buch die Vorlage mit nur wenigen Änderungen in die Gegenwart verpflanzte. So wird Emils Kindergang zeitgemäß vom selbstbewussten Mädchen Pony Hütchen (Anja Sommavilla) angeführt. Richtig dankbar ist man übrigens dafür, dass die klassische Kästner-Mutter, die auch durch andere Werken des Schriftstellers grundgütelt (u. a. “Pünktchen und Anton”), durch Emils alleinerziehenden Vater (Kai Wiesinger) ersetzt wird.

Quelle: Cinema

Zum aktuellen Filmprogramm