Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All

LiteraturverfilmungScience FictionFSK12131 Min.

50 Jahre nach dem deutschen Kinostart zeigen wir Robert Wises packenden Seuchen-Thriller, indem vier Wissenschaftler ein Mittel gegen einen tödlichen Mikroorganismus suchen. Die Romanvorlage stammt von Bestseller-Autor Michael Crichton („Jurassic Park").

Mit einer kurzen Einführung vor dem Film.

Hier gibt’s Online-Tickets!

Regie Robert Wise
Besetzung Arthur Hill, David Wayne, James Olson, Kate Reid
Länge 131 Minuten
Land / Jahr USA 1972
05.10.
Heute
06.10.
Do
07.10.
Fr
08.10.
Sa
09.10.
So
10.10.
Mo
11.10.
Di
12.10.
Mi
13.10.
Do
14.10.
Fr
15.10.
Sa
16.10.
So
17.10.
Mo
18.10.
Di
19.10.
Mi
20.10.
Do
21.10.
Fr
22.10.
Sa
23.10.
So
24.10.
Mo
25.10.
Di

Über „Andromeda - Tödlicher Staub aus dem All“

Eine über New Mexico abgestürzte Militärsonde hat katastrophale Folgen: im nahegelegenen Örtchen Piedmont sterben fast alle Einwohner innerhalb weniger Sekunden, die US-Regierung reagiert mit fieberhaften Untersuchungen in einem unterirdischen Labor in Nevada. In diesem gigantischen Computer- Laboratorium versuchen vier amerikanische Wissenschaftler in einem atemberaubenden Rennen gegen die Uhr einen tödlich wirkenden Mikroorganismus zu lokalisieren und unschädlich zu machen.

Im Zuge der Corona-Pandemie herrscht ein großes Bedürfnis, Katastrophen- und Seuchen-Thriller erneut unter dem Blickwinkel der aktuell vorherrschenden Krise zu schauen. Häufig wurde dabei Robert Wises kongeniale Verfilmung des gleichnamigen Michael-Crichton-Romans übersehen, der lange vor „Outbreak“ und „Contagion“ den Wettlauf gegen eine Seuche packend inszenierte. Mit wissenschaftlicher Präzision und einer sachlichen Inszenierung gelingt Regisseur Wise ein Kammerspiel, das seine Spannung durch die Beobachtung von „Wissenschaft in Echtzeit“ gewinnt.

Zum aktuellen Filmprogramm