Fellinis Satyricon

FSK16135 Min.

Federico Fellini nutzte ein Fragment des Satirikers Petronius für seinen erotischen, pompösen, überbordenden und opulenten Bilderbogen.

Filmprogramm zur Ausstellung “FEDERICO FELLINI – Von der Zeichnung zum Film”
12. November 2021 – 20. Februar 2022 im Museum Folkwang

Eine Kooperation mit dem Museum Folkwang, mit Unterstützung des Kunstring Folkwang e. V.

Italienische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Trailer ansehen

Regie Federico Fellini
Besetzung Martin Potter, Hiram Keller, Salvo Randone, Max Born, Fanfulla, Mario Romagnoli, Capucine, Alain Cuny
Länge 135 Minuten
Land / Jahr Italien 1969
06.12.
Heute
07.12.
Di
08.12.
Mi
09.12.
Do
10.12.
Fr
11.12.
Sa
12.12.
So
13.12.
Mo
14.12.
Di
15.12.
Mi
16.12.
Do
17.12.
Fr
18.12.
Sa
19.12.
So
20.12.
Mo
21.12.
Di
22.12.
Mi
23.12.
Do
24.12.
Fr
25.12.
Sa
26.12.
So

Über „Fellinis Satyricon“

In freier Bearbeitung des antiken Roman-Fragments von Petronius beschreibt Fellini die erotischen Abenteuer zweier Jünglinge in der dekadenten römischen Gesellschaft zur Zeit Neros. Ein opulenter, mit Monstrositäten und Kuriositäten überladener Bilderbogen, der auf dramaturgische Durcharbeitung verzichtet zugunsten einer revueartigen Aneinanderreihung grotesker Einzelauftritte. Fellini zeigt sich zugleich indigniert und fasziniert von den bunt schillernden Verfallssymptomen einer hedonistischen Epoche, die er als Keimzelle der modernen Zivilisation interpretiert. Die stilisierte Künstlichkeit der Dekorationen und Masken ermöglicht dem Zuschauer ebenso den kulinarischen Genuß wie die kritische Distanz.

Quelle: film-dienst

Zum aktuellen Filmprogramm