Rosemaries Baby

FSK16137 Min.

Roman Polanskis atmosphärischer Horrorklassiker über eine diabolische Schwangerschaft und aufdringliche Nachbarn.

Trailer ansehen

Regie Roman Polanski
Besetzung Mia Farrow, John Cassavetes, Ruth Gordon |
Länge 137 Minuten
Land / Jahr USA 1968
05.12.
Heute
06.12.
Di
07.12.
Mi
08.12.
Do
09.12.
Fr
10.12.
Sa
11.12.
So
12.12.
Mo
13.12.
Di
14.12.
Mi
15.12.
Do
16.12.
Fr
17.12.
Sa
18.12.
So
19.12.
Mo
20.12.
Di
21.12.
Mi
22.12.
Do
23.12.
Fr
24.12.
Sa
25.12.
So

Über „Rosemaries Baby“

„Ira Levins gleichnamiges Buch besitzt ein Maximum an Phantasie, Polanskis streng danach gedrehter Schocker ein Höchstmaß an filmkünsterlischer Perfektion. Die Geschichte ist offensichtlich durch die biblischen Berichte von der Jungfrauengeburt inspiriert, doch läßt sie sich nicht kurzerhand als Lästerung abstempeln. Erwachsenen, die bereit sind, den Film lediglich als brillant gefertigten Horror abergläubischen Einschlags hinzunehmen, muß er unter diesem Vorbehalt empfohlen werden.“ – Evangelischer Filmbeobachter, Kritik Nr. 488/1968

Das junge Ehepaar Rosemarie und Guy Woodhouse ziehen in eine neue Wohnung. Trotz einiger mysteriöser Vorkommnisse ist vor allem Rosemarie begeistert. Bald lernen sie ihre Nachbarn, das ältere Ehepaar Minnie und Roman, kennen. Rosemarie empfindet die aufdringliche und neugierige Art der beiden als lästig. Guy jedoch freundet sich mit ihnen an und verbringt immer mehr Zeit mit ihnen. Als Rosemarie schwanger wird, gibt sie dem Drängen Minnies nach, zu einem befreundeten Gynäkologen zu gehen, der ihr die üblichen Medikamente verweigert und sie anweist, einen Kräutertrank zu sich zu nehmen. Ihr Zustand verschlechtert sich zunehmend und die mysteriösen Ereignisse nehmen ihren Lauf…

Nach „Tanz der Vampire“ gelang Regisseur Roman Polanski mit „Rosemaries Baby“ ein weiterer Klassiker und der erste einer Reihe psychedelischer Horrorfilme, die in den ausgehenden 1960er und vor allem 1970er Jahren großen Erfolge hatten. Der Film erhielt eine Reihe von Auszeichnungen und Nominierungen. Unter anderem vier Golden Globe Nominierungen. Den Golden Globe, sowie den Oscar für die beste Nebendarstellerin bekam Ruth Gordon (Minnie).

Zum aktuellen Filmprogramm