La dolce vita - Das süße Leben

FSK12174 Min.

Wir zeigen Federico Fellinis seinerzeit als "skandalös" und "pikant" gerügte Chronik einer dekadenten Gesellschaft in der digital restaurierten Fassung.

Filmprogramm zur Ausstellung “FEDERICO FELLINI – Von der Zeichnung zum Film”
12. November 2021 – 20. Februar 2022 im Museum Folkwang

Eine Kooperation mit dem Museum Folkwang, mit Unterstützung des Kunstring Folkwang e. V.

Italienische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

 

Trailer ansehen

Regie Federico Fellini
Besetzung Marcello Mastroianni, Anita Ekberg, Anouk Aimée, Yvonne Fourneaux, Alain Cuny
Länge 174 Minuten
Land / Jahr Italien, Frankreich 1960
06.12.
Heute
07.12.
Di
08.12.
Mi
09.12.
Do
10.12.
Fr
11.12.
Sa
12.12.
So
13.12.
Mo
14.12.
Di
15.12.
Mi
16.12.
Do
17.12.
Fr
18.12.
Sa
19.12.
So
20.12.
Mo
21.12.
Di
22.12.
Mi
23.12.
Do
24.12.
Fr
25.12.
Sa
26.12.
So

Über „La dolce vita - Das süße Leben“

“Ein epochaler Film, das Mosaik-Porträt einer Gesellschaft in der Stagnation eines Unter- und Übergangs […] ,La dolce vita‘ ist eine oft satirisch zugespitzte Kritik an der Leere des ,süßen Lebens‘, der uneingestandenen Lebensangst.” Frankfurter Rundschau

Klatschreporter Marcello lebt ein Leben in Saus und Braus und genießt dies in vollen Zügen. Als seine Freundin Maddalena seinetwegen Selbstmord begeht, ist dies für den gefühlskalten Journalisten kein Grund, sich nicht sofort ins nächste Sex-Abenteuer zu stürzen – mit dem berühmten Star Sylvia, den er am selben Tag an Roms Flughafen erwartet.

Fellinis seinerzeit als “skandalös” und “pikant” gerügte Chronik einer dekadenten Gesellschaft, in der es keinerlei Werte gibt und keinen anderen Ausweg als den Freitod: Der italienische Meisterregisseur nimmt das Leben des Klatschreporters Marcello, seine Begegnungen und Beziehungen, das sinnentleerte Leben und Treiben der römischen High-Society Ende der 50er Jahre aufs Korn und spürt mit größter Sensibilität der Faszination des Bösen nach.

Quelle: mediabiz.de

Zum aktuellen Filmprogramm