Viel passiert - Der BAP-Film [35mm]

24.03.202417:30 Uhr

BILDER ZUM HÖREN UND SEHEN - DIE KÜNSTE IN WIM WENDERS‘ FILMEN: Wolfgang Niedecken besucht die Lichtburg Essen und beobachtet sich selbst und seine Band BAP auf der Bühne.

Lichtburg Film's Not Dead Wim Wenders Werkschau FSK0

Tickets online kaufen

Jetzt Tickets sichern
Regie Wim Wenders
Besetzung Wolfgang Niedecken, Marie Bäumer, Joachim Król, Willi Laschet, Wolf Biermann, BAP
Länge 101 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2001

Wolfgang Niedecken besucht die Lichtburg in Essen und beobachtet dort sich selbst mit seiner Band BAP auf der Bühne. Er erinnert sich zurück an seine Kindheit in Köln, an Hintergründe für Texte und an wichtige Stationen in der Geschichte der Band, z. B. eine geplatzte Konzertreise durch die DDR, und den verblüffenden Erfolg von „Verdamp lang her“. Zwei Jahre, nachdem er mit seinem 20. Film „The Million Dollar Hotel“ die 50. Internationalen Filmfestspiele von Berlin eröffnete, und drei Jahre nach seinem Sensationserfolg „Buena Vista Social Club“ realisierte Wim Wenders erneut eine Musikdokumentation, mit der er wiederum auf der Berlinale – dieses Mal im Wettbewerb außer Konkurrenz – vertreten war. Viel passiert – Der BAP Film ist nicht nur eine Hommage an Wolfgang Niedecken, der kreative Kopf der Kölsch-Rock-Band, sondern auch ein filmisches Großereignis, das Text, Musik und Bilder in wunderbaren Einklang bringt.

Zur Veranstaltungs­übersicht