Next Goal Wins

29.07.202417:45 Uhr

RuhrPRIDE 2024: In Taika Waititis Sportfilm „Next Goal Wins“ führt es den abgehalfterten Trainer Thomas Rongen, der aus der schlechtesten Mannschaft der Welt Gewinner machen soll. Das Ergebnis ist jedoch keine durchgeknallte Fußball-Farce, sondern ein liebevolles Porträt der Bewohner von Amerikanisch-Samoa und ihrer Lebensart.

Trailer ansehen

Astra Theater Queerfilm ruhrPRIDE FSK0

Tickets online kaufen

Jetzt Tickets sichern
Regie Taika Waititi
Besetzung Michael Fassbender, Oscar Kightley, Kaimana, David Fane, Rachel House, Beulah Koale, Uli Latukefu, Chris Alosio, Semu Filipo
Länge 105 Minuten
Land / Jahr Großbritannien, USA 2023

Das neue Jahr fängt lustig an! Mit der gutgelaunten Culture-Clash Komödie „Next Goal Wins“ über einen US-Fußballtrainer, der in einem tropischen Inselparadies an seine Grenzen kommt. Er soll das lokale Team für die WM-Qualifikation fit machen, doch angesichts von jeder Menge Strand, Sonne und Palmen ist das kein leichtes Unterfangen: Die Mannschaft von Amerikanisch-Samoa ist für ihre brutale 31:0-Niederlage bei der FIFA 2001 berüchtigt. Als die nächsten WM-Qualifikationsspiele kurz bevorstehen, heuert das sympathisch-chaotische Team Thomas Rongen (Michael Fassbender) an, einen ehemaligen Erfolgstrainer auf dem absoluten Tiefpunkt seiner Karriere. Er soll die schlechteste Fußballmannschaft der Welt zu Gewinnern machen. Damit aus dem eigenwilligen Haufen noch rechtzeitig ein echtes Team wird, müssen alle über sich hinauswachsen, denn nur gemeinsam können sie ihren großen Traum vom Treffer erreichen. Basierend auf wahren Begebenheiten, gelingt Oscar®-Preisträger und Kultregisseur Taika Waititi („Jojo Rabbit“, „Thor: Love and Thunder“) mit seiner unwiderstehlichen Mischung aus großer Emotion und Heiterkeit eine gutgelaunte Komödie über die glücklose Fußballmannschaft von Amerikanisch-Samoa. An der Seite von Hollywoodstar Michael Fassbender („X-Men: Dark Phoenix“, „Prometheus – Dunkle Zeichen“) spielen Elisabeth Moss („The Handmaid’s Tale“, The French Dispatch“) und Oscar Kightley.

Quelle: Verleih

Zur Veranstaltungs­übersicht