Beziehungen - kein schöner Land [Verlegt auf Frühjahr 2021]

04.11.202020:00 Uhr

Filmgespräch mit Regisseur

Lichtburg Filme mit Gästen

Regie Alexander Waldhelm
Besetzung Patricia Höfer, Bodo Lacroix, Andy Brings, Fritz Eckenga, Torsten "Toto" Heim, Norbert Heisterkamp, Gerburg Jahnke, Uwe Lyko als Herbert Knebel, Volker Pispers, Slick Prolidol, Rene Steinberg, Kai Magnus Sting
Länge 96 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2020

Preiskategorien

Auf allen Plätzen

10,00 €

Hinweise: Online gekaufte Karten über Kinoheld werden automatisch erstattet. (Mit der Zahlungsmethode mit der die Karten bezahlt wurden.)
An der Kinokasse der Lichtburg gekaufte Karten können dort umgetauscht werden.

 

Liebe Filmfreundinnen und -freunde,

über das äußerst große Interesse an der Premiere unseres Films hatten wir uns zunächst sehr gefreut. Um dem Sicherheitsgefühl der Gäste entgegenzukommen, entschlossen wir uns, die Premiere aufzuteilen und sie an zwei Tagen mit jeweils max. 500 Gästen stattfinden zu lassen. Aufgrund der neuen, seit ein paar Tagen geltenden Vorschriften ist nun auch das nicht mehr möglich. Es sind aktuell nur noch 250 Gäste erlaubt.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass wir unter diesen Umständen gezwungen sind, die Premiere schweren Herzens auf März/April des nächsten Jahres zu verschieben.

Alexander Waldhelm (Regisseur)

 

Info zum Kartenumtausch:
Online gekaufte Karten über Kinoheld werden automatisch erstattet (mit der Zahlungsmethode mit der auch die Karten bezahlt wurden).
An der Kinokasse der Lichtburg gekaufte Karten können dort umgetauscht werden.

 

 

Ein klassischer Krimi mit komischen Elementen

Heidi Gabler sitzt tot im Stadtpark. Die Todesursache ist unklar. Ebenso unklar ist auch, wo plötzlich ihr Freund herkommt, den vorher niemand kannte oder wo das Grundstück herkommt, dass ihr Sohn Michael nun plötzlich erbt. Und was hat es mit diesem doch sehr, sehr seltsamen Nachbarn auf sich? Viel zu tun für das Ermittler-Duo Martina Ruppen und Rolf Mörsch. Was zunächst wie ein klassischer Krimi aussieht, entpuppt sich recht schnell als etwas, das eher die Bezeichnung „Krimi-Komödie“ verdient. Die beiden Ermittler begegnen im Verlauf der Ermittlungen zahlreichen skurrilen Figuren, die alle irgendwie mit dem Fall zusammenhängen.

Alexander Waldhelm, der vor drei Jahren mit „Pottkinder – ein Heimatfilm“ debütierte, agierte auch bei seinem zweiten Film in der Doppelfunktion Drehbuch-Autor & Regisseur. Wie schon bei seinem Erstling unterstützten ihn auch diesmal Kabarettgrößen wie Gerburg Jahnke, Fritz Eckenga und Uwe Lyko als Herbert Knebel, in dem sie alle kleine Rollen übernahmen. So spielt Volker Pispers einen Immobilienmakler während Kai Magnus Sting als ein wenig seltsamer Pathologe ein bisschen Licht in die Frage nach der Todes-Ursache bringt. Ein wenig. Außerdem dabei: Andy Brings, Torsten „Toto“ Heim, Norbert Heisterkamp, Slick Prolidol und Rene Steinberg.

Zur Veranstaltungs­übersicht