IndustrieFilm Ruhr '19 - Programm 1

17.11.201914:00 Uhr

Filmschätze aus Ruhrgebietsarchiven: Spannende und unterhaltsame Ein- und Rückblicke in die Geschichte des Ruhrgebiets bietet die diesjährige Veranstaltung IndustrieFilm Ruhr’19.

Filmstudio Glückauf Filme mit Gästen IndustrieFilm Ruhr '19

Tickets online kaufen

Jetzt Tickets sichern
Länge ca. 180 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2019

Mehr Informationen unter:
www.industriefilm.rvr.ruhr

Preiskategorien

Normal

8,00 €

Tageskarte (nicht online erhältlich)

15,00 €

Hinweise: TAGESKARTEN sind nicht online erhältlich, sondern NUR telefonisch unter 0201/439 366 33 (tägl. ab 15.00 Uhr) und direkt an der Kasse im Filmstudio (tägl. ab 15.00 Uhr)!
Preise bei Onlinekauf zzgl. 10% Vorverkaufsgebühr

Arbeit, aber sicher!
Spannende und unterhaltsame Ein- und Rückblicke in die Geschichte des Ruhrgebiets bietet die diesjährige Veranstaltung IndustrieFilm Ruhr’19.
Zehn Archive aus dem Ruhrgebiet präsentieren zwölf historische Industriefilme aus ihren Beständen. Das Programm zeigt beispielhaft, wie vielfältig Themen, Adressaten und die Verwendung des Films durch Unternehmen und Verbände waren und sind.

Der Flyer zum Download

IndustrieFilm Ruhr `19 – Programm 1
Sonntag, 17. 11., 14.00 bis 18.00 Uhr

Der erste Programmteil widmet sich einem durch die Zeiten hinweg zentralen Thema: Arbeitssicherheit bzw. Unfallverhütung.
Bereits seit Mitte der 1920er-Jahre und bis in die jüngste Zeit hinein setzen Unternehmen und Berufsgenossenschaften auch auf das Medium Film, um über lauernde Gefahren und Vorsichtsmaßnahmen in den Betrieben aufzuklären. Manch einer mag die einschlägigen Filme aus eigener Anschauung kennen.
Das Programm spiegelt nicht nur den Wandel der entsprechenden Kommunikationsstrategien in den letzten 90 Jahren wider. Es zeigt auch, dass diese Art von Filmen beileibe nicht nur nüchtern, oft mit erhobenem Zeigefinger daherkommen und zuweilen betroffen machen, sondern ihr Anliegen in einer auch heute noch sehr unterhaltsamen Weise vermitteln.

Freunde
Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH, Duisburg
13 Min., Farbe, 2012
Salzgitter AG-Konzernarchiv/Mannesmann-Archiv, Mülheim an der Ruhr

Kamerad hab’ Acht!
Eisen- und Stahlwerk Hoesch AG, Dortmund
5 Min. (Ausschnitt), Schwarz-Weiß, 1927-1928
thyssenkrupp Konzernarchiv, Duisburg

Ein böser Tag mit blauem Auge. Unfälle am Blindschacht
Knappschaftsberufsgenossenschaft, Sektion 2, Bochum
15 Min., Schwarz-Weiß, 1935
montan.dok/Bergbau-Archiv Bochum

Kleinigkeiten? Ein Film aus dem Braunkohlebergbau
Bergbau-Berufsgenossenschaft, Bonn
18 Min., Schwarz-Weiß, ca. 1958
Historisches Konzernarchiv RWE, Essen

Clever und Schussel im Betrieb
Hauptverband der Gewerblichen Berufsgenossenschaften, Zentralstelle für Unfallverhütung, Bonn
15 Min., Schwarz-Weiß, ca. 1960
sv:dok, Dokumentations- und Forschungsstelle der Sozialversicherungsträger

Die Geheimnisse des Herrn Barck
Berufsgenossenschaft der Feinmechanik und Elektrotechnik, Köln
24 Min., Farbe, 1960/61
Salzgitter AG-Konzernarchiv/Mannesmann-Archiv, Mülheim an der Ruhr

 

Veranstalter
Archiv im Haus der Geschichte des Ruhrgebiets
Evonik Industries AG Konzernarchiv, Standort Marl
Filmtheaterbetriebe Hanns-Peter Hüster
Historisches Archiv Krupp
Kinemathek im Ruhrgebiet – FilmArchiv für die Region
LVR-Industriemuseum
Montanhistorisches Dokumentationszentrum/Bergbau-Archiv Bochum
Regionalverband Ruhr
RWE AG, Historisches Konzernarchiv RWE
Salzgitter AG-Konzernarchiv / Mannesmann-Archiv
Stahlinstitut VDEh im Stahl-Zentrum
sv:dok, Dokumentations- und Forschungsstelle der Sozialversicherungsträger
thyssenkrupp Konzernarchiv

Zur Veranstaltungs­übersicht