Außer Atem

17.03.201915:00 Uhr

Das filmgewordene Manifest einer kinematographischen Bewegung: Jean-Luc Godards Regiedebüt – ein nahezu klassischer Gangsterfilm – ist einer der Wendepunkte der Filmgeschichte. Der Film bildet den Auftakt der Aufbruch-Filmreihe, wo ausgewählte Klassiker von verschiedenen filmischen Aufbruchsbewegungen gezeigt werden.

Trailer ansehen

Astra Theater Aufbrüche Klassiker FSK16

Regie Jean-Luc Godard
Besetzung Jean-Paul Belmondo, Jean Seberg, Daniel Boulanger, Jean-Pierre Melville, Henri-Jacques Huet
Länge 88 Minuten
Land / Jahr Frankreich 1959

Der Kleinganove Michel ist in einer gestohlenen Luxuslimousine auf dem Weg nach Paris. Als er in eine Geschwindigkeitskontrolle gerät und gestellt wird, erschießt er den Polizisten kaltblütig. In Paris taucht er bei der attraktiven Amerikanerin Patricia unter. Michel will sich mit ihr nach Italien absetzen, während die Polizei auf ihre Mithilfe drängt. Patricia muss sich entscheiden …

Jean-Luc Godards erster längerer Spielfilm nach einer Geschichte von François Truffaut ist eine Hommage an den amerikanischen Film noir. Mit dem innovativen Einsatz stilistischer Mittel revolutionierte Godard das französische Kino. Bis heute zählt »Außer Atem« zu den Meisterwerken der Filmgeschichte. Ausgezeichnet mit dem Silbernen Bären, dem Prix Jean Vigo und dem Preis des Syndicat Français de la Critique de Cinéma.

Silbernen Bär auf der BERLINALE für die Beste Regie (Jean-Luc Godard)

Quelle: StudioCanal

Zur Veranstaltungs­übersicht