4 Könige

30.12.201820:30 Uhr

Regisseurin Theresa von Eltz gelingt mit dem Film um vier Jugendliche, die das Weihnachtsfest in der Psychiatrie verbringen, ein starkes Debüt.

Trailer ansehen

Astra Theater Kirche geht Kino FSK12

Regie Theresa von Eltz
Besetzung Jella Haase, Paula Beer, Jannis Niewöhner, Moritz Leu, Clemens Schick, Anneke Kim Sarnau
Länge 102 Minuten
Land / Jahr Deutschland 2015

Preiskategorien

Normal

7,00 €

Weihnachten – das Fest der Liebe und Zeit der Harmonie und Geborgenheit. Weil bei ihnen zu Hause die Familienkonflikte kurz vor Weihnachten eskalieren, verbringen vier sehr unterschiedliche Jugendliche dieses Jahr Heiligabend in der Psychiatrie. Zu ihrem Glück steht ihnen der unkonventionelle Arzt Dr. Wolff zur Seite, der in allen Vier ihre Stärken sieht und ihnen mehr zutraut als sie sich selbst. Gemeinsam erleben sie ein Weihnachten, das sie nie vergessen werden. Das Regiedebüt von Theresa von Eltz ist ein intensives und grandios gespieltes Drama, das einen ernüchternd realistischen Blick auf die Welt der offenen Psychiatrie wirft. Der Film ist ein großes Wagnis, könnte eine solche Geschichte doch leicht ins Überdramatische abrutschen. Doch dank des gelungenen Drehbuchs, in dem sich die Charaktere glaubhaft entwickeln, gelingt dieser Versuch. Der sanft eingeflochtene Humor, die ruhige Kameraführung und Musik, die in keinem Moment störend oder dick aufgetragen erscheint, ergänzen ein glänzendes Ensemble junger Darsteller. Die Nachwuchs-Stars Jella Haase, Paula Beer, Jannis Niewöhner und Moritz Leu agieren in jedem Moment glaubhaft und schaffen so eine enorme Authentizität und Nähe zu den Figuren. Es ist gleichzeitig beängstigend und beeindruckend, was diese SchauspielerInnen leisten. Vier Charakterstudien sondergleichen. Ergänzt wird das Ensemble durch Clemens Schick als Dr. Wolff und Anneke Kim Sarnau als Schwester Simone. Schick gibt den Psychiater, der eine antiautoritäre Behandlung einführen möchte, an Schwester Simones konservativem Führungsstil jedoch zu scheitern droht. Beide Figuren sind ebenfalls gut gezeichnet und geben dem System, in das die Jugendlichen geworfen werden, eine enorme Tiefe und Glaubwürdigkeit. Theresa von Eltz traut sich hier an ein schwieriges Thema, das sie authentisch beleuchtet. Ein ehrlicher und beeindruckender Film.

Quelle: Deutsche Film- und Medienbewertung

Website zum Film:
4koenige-derfilm.de

Zur Veranstaltungs­übersicht