Back to the Fatherland

26.11.201817:45 Uhr

Die eine Regisseurin Enkelin eines Holocaust-Überlebenden, die andere Enkelin eines Nazi Offiziers. Aus dieser Spannung entstand die sehenswerte Dokumentation "Back to the Fatherland", die sich mit der dritten Generation beschäftigt, die lange nach Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Holocaust geboren wurde und dennoch mehr von der Vergangenheit geprägt ist, als ihr oft lieb ist.

Trailer ansehen

Filmstudio Glückauf Wahre Welten

Regie Gil Levanon, Katharina Rohrer
Länge 76 Minuten
Land / Jahr Österreich, Israel 2017

Mehr Informationen unter:
backtothefatherland.com

„Ein Film, auf feinfühlige Weise die Schwierigkeiten der Erinnerungskultur beschreibt.” Programmino.de

In ihrem Dokumentarfilm begleiten die Regisseurinnen Kat Rohrer und Gil Levanon zwei junge Israelis, die, wie viele junge, liberale und säkulare Israelis, nach Deutschland und Österreich auswandern – in die Region der Erde, in dem ihre Vorfahren während des Zweiten Weltkriegs systematisch verfolgt und hingerichtet wurden. Die Filmemacherinnen erhoffen sich von der Begegnung mit Dan und Guy, die eigene Geschichte hinter sich lassen zu können. Gil ist die Enkelin eines Holocaustüberlebenden, während Kat die Enkelin eines Nazi-Offiziers ist. Im Verlaufe des Films dokumentieren sie jedoch auch die Auseinandersetzungen von Dan und Guy mit ihren jeweiligen Familien.

Zur Veranstaltungs­übersicht